Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Sommer Sonne: Power-Smoothie

Kirschen

Foto: robin neilly

Juhuuu, endlich ist es sonnig und warm! Doch einigen von uns kann die schwüle Hitze auch ganz gehörig aufs Gemüt schlagen. Um einen guten Start in den Tag zu haben braucht es bekanntlich auch das richtige Frühstück. Und diese Kombination-leichtes Frühstück mit viel Energie passend zur heißen Jahreszeit bietet dieses tolle Kirsch-Smoothie-Rezept, das ich euch heute präsentieren möchte: Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Intermittierendes Fasten: Ernährung (2)

Drei

Foto: charlyklein

Mein (Teil-)Fastenmonat geht in die dritte Woche – da hab ich mir gedacht, noch ein bisschen Ernährungs-Input kann nicht schaden. Schließlich dreht sich ja alles um die Frage: Wie schaffe ich es an den Fastentagen mit 500 kcal hauszuhalten und möglichst nicht zu hungern?  Weiterlesen


6 Kommentare

Intermittierendes Fasten: Was essen? Ein Tagesplan.

Fasten

Foto: Jutta Bruhn

Bei der 5:2 Diät geht es schließlich auch um Erneuerung und Regeneration der Prozesse im Körper, da klingt ein eher behutsamer Eingriff einleuchtend. Als Motivation hab ich heute für Euch einen kleines Menü für die Fastentage zusammengestellt, da kann man sich das alles gleich viel besser vorstellen:

Frühstück

Würzig-süße Haferflocken (eine Portion, 202 Kalorien)

  • 40g Haferflocken
  • geriebene Muskatnuss
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise Salz
  • 5g kandierte Früchte
  • 10g Ribisel

Die Haferflocken in eine Pfanne geben und mit der doppelten Menge Wasser langsam und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse dick und cremig ist (wenn es etwas flüssiger sein soll, einfach mehr Wasser dazugeben).
Mit Muskat, Zimt und Salz würzen. Die kandierten Früchte und Ribisel hinzugeben und aus einer Schüssel genießen.

Mittagessen

 Brokkoli-Knoblauch-Chili Suppe (zwei Portionen, 220 Kalorien)

  • 600g Brokkoli
  • 4 Knoblauchzehen, ungeschält
  • 1EL Olivenöl
  • 
1EL Chiliflocken
  • 600ml Gemüse-oder Hühnerbrühe
  •  1 unbehandelte Zitrone
  • 10g geriebener Parmesan

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Brokkoli zu kleinen Röschen schneiden und die Stengel grob hacken. Auf ein Backblech zusammen mit dem Knoblauch geben und gut mit Olivenöl, Chili und Meersalz vermischen. Das Ganze 20 Minuten backen bis der Brokkoli weich und leicht angeröstet ist. Die Stengel und großen Röschen in einen Mixer geben, den Knoblauch von der Schale lösen dazu und mit die Brühe dazugießen. Mixen bis die Masse eine samtige Konsistenz hat. In einem Topf gießen und erhitzen, gegebenenfalls mit Wasser ausdünnen. Zitronenzeste und etwas Zitronensaft hinzugeben und abschmecken. In eine Schüssel geben und mit den übrigen Brokkoli-Röschen und Parmesan bestreuen. Fertig!

Abendessen

 Joghurt mit Beeren (eine Portion 120 Kalorien oder 100 Kalorien ohne Honig)

  • 150g gefrorene Beeren
  • 100g Griechisches Joghurt 0%
  • 1EL Honig (optional)

Die Hälfte der Beeren zusammen mit dem Joghurt im Mixer cremig mixen. Honig hinzugeben und weitermixen, eventuell etwas Zitronensaft hinzugeben oder mit Honig nachsüßen (1TL Honig=20 Kalorien!). In eine Schüssel geben und mit den restlichen Beeren belegen.

Natürlich interessieren mich auch Eure Erfahrungen, wie fühlt Ihr Euch nach der ersten Woche?


4 Kommentare

Morgenstund‘ hat Gold im Mund

Foto: jujustars

Das nenne ich einen gemütlichen Abend… Dem Bauern Norbert (Bauer sucht Frau) bei seinem Wellness-Aufenthalt zusehen und währenddessen bereits über das Essen am Morgen nachdenken… herrlich! Wenn mir jetzt noch mein Mann die Schultern massieren würde, wäre alles perfekt. 😉 Ein Bisschen spät ist es allerdings schon wieder und das hilft mir bei meinem morgendlichen Ritual nicht besonders, denn wenn ich spät abends noch am Computer sitze, dann neige ich gerne dazu, den morgendlichen Wecker ein paar Minuten nach hinten zu stellen und das macht alles viel hektischer und somit auch ungesünder, wie ich soeben gelesen habe…

Weiterlesen