Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Fünf Schritte zum Stressabbau

Ein Kommentar

Stress

Foto: Light Collector

Stress ist eine der häufigsten „Krankheiten“ der arbeitenden Bevölkerung. Obwohl unser Körper nur für Stressbelastung in unregelmäßigen Abständen ausgelegt ist, sind wir umgeben von einer Arbeitswelt, die einen rasanten Takt vorgibt. Hier sind ein paar Schritte, die helfen können Stress zu reduzieren und mehr „in sich hineinzuhorchen“:

1 Proaktivität: Finde heraus, was deine „Druckpunkte“ sind und versuche dort den Hebel anzusetzen. Yoga, Massage, Lebenscoaching oder Hypnose können dabei unterstützend wirken, um das Problem in den Griff zu bekommen.

2 Ernährung: Viel Kaffee, dazu eine Schoko und ein Cognac zum „Runterkommen“-nicht die beste Idee, um nachhaltig zu entspannen. Emotionales und physisches Gleichgewicht hängen immer auch mit Ernährung zusammen und dabei sind Zucker, Koffein und Nikotin die falschen Freunde. Magnesium zum Beispiel soll eine beruhigende Wirkung haben, in Form von Haferflocken oder Mandeln, Nüssen und grünem Gemüse zum Beispiel.

3 Sport: In Maßen kann dieser entspannend wirken: Yoga, Schwimmen oder Nordic Walking. Zuviel Sport hat den gegenteiligen Effekt, er steigert die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol.

4 Lachen: Lachen erzeugt im Körper einen Zustand voller Glückshormone, was sich positiv auf das Immunsystem auswirkt und Schmerzen lindern kann.

5 Konzentration auf das Unterbewusstsein: Stell dir vor du bist entspannt, du hast deine Arbeit locker vor der Frist geschafft und wirst noch dazu gut schlafen. Eine positive Projektion auf etwas ist besser als sich vorzustellen was alles schief gehen kann.

Inspiration: stress.org.uk

One thought on “Fünf Schritte zum Stressabbau

  1. Pingback: Workout-Regeneration: Ruhe steigert den Trainingseffekt | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s