Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Burnout und Achtsamkeit – Schritte zur Lebensoptimierung…?

3 Kommentare

Bodywork

Foto: catasterist

Achtsamkeit ist gerade das Wort der Stunde. Unendlich viele Wohlfühlinstitute locken mit Kursen, Firmen bieten ihren Angestellten Coaching an, um das psychische Wohlergehen zu optimieren, vielleicht auch nicht ohne den Hintergedanken, in einer schnellen und stressigen Leistungsgesellschaft den Arbeitsausschuss hoch zu halten. Klar – ein Burnout wäre auch fatal für das Wachstum des Wohlstandes im Unternehmen.

Aber vor der Sozialkritik noch die historische Entwicklung: Achtsamkeitsmeditation entstammt ursprünglich aus dem Buddhismus und wurde vom Medizinprofessor Jon Kabat Zinn in ein westliches Gewand gekleidet, vulgo Mindfulness Based Stress Reduction (MSBR). In mehrwöchigen Therapiesitzungen sollen die Schüler lernen, auf ihren Körper zu achten, jegliche Verspannungen zu bemerken, diese aber nicht zu bewerten. Mit weiterer Dauer wird das Ganze auf Emotionen übertragen, Ängste werden beobachtet, aber man kippt weder voll hinein noch unterdrückt man diese.

So soll der Effekt sein, dass man sich zum Beispiel vor kniffligen Situationen wie die Präsentation im Büro oder ähnlich Nervenaufreibendes nicht sofort in die Hosen macht -um es zugespitzt zu formulieren- sondern lernt, mit diesen umzugehen und in sich selbst hineinzuhören. Was macht dieses Gefühl mit mir und woher kommt es? Da setzt dann die Veränderung an.

Soweit so gut – wissenschaftlich wurde der positive Effekt der MSBR auch schon bewiesen: Bei Burnout-Patienten, chronischen Schmerzen, Stress und Depressionen schreiben Studien der Meditationstechnik einen überwältigend vorteilhaften Einfluß auf das Wohkbefinden und die seelische Heilung zu.

Wieder etwas gelernt für heute und so begebe ich mich demnächst in die theoretischen Tiefen einer interessanten Form der MBRS-Therapie aus England, die verspricht, in nur sechs Wochen bleibende Verbesserungen zu erreichen: Man darf gespannt sein, aber mehr dazu – nächste Woche!

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Burnout und Achtsamkeit – Schritte zur Lebensoptimierung…?

  1. Pingback: Achtsamkeit im Alltag | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  2. Pingback: Nach dem Fußball – Kleider machen! | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  3. Lebensoptimierung… Was für ein grusliges Wort 🙂
    Hab ich den kritischen Unterton richtig herausgelesen? Ich denke, bei MBSR gibt es nicht wirklich die Gefahr, ins Unseriöse a la Guru zu rutschen. Dafür sind die Ausbildungen der Trainer doch zu gut reglementiert.
    LG, Noemi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s