Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Intermittierendes Fasten: Die 5:2 Diät

14 Kommentare

Diet

Foto: Ruth.A

Jetzt mal ganz ehrlich: Fasten macht keinen Spaß. Unzählige Diäten gibt es da draußen, die einen geißeln und das Blaue vom Himmel versprechen, ob Slim Fast, Atkins oder wie sie alle heissen-man findet sich oft am selben Punkt wieder an dem man angefangen hat. Dabei drängt sich ein Trend in den Vordergrund, der es etwas anders versuchen will: Intermittierendes Fasten

Intermittierendes Fasten – oder ein Bisschen rockiger, die „5:2-Diät“ gilt gerade als neue Wunderwaffe gegen übermäßige Pfunde. Kein Gesundheitsforum oder Feuilleton, der es nicht schon behandelt hätte. Das wollte ich mir selbst gleich näher ansehen und werde es im Selbsttest im September einen Monat lang versuchen.

Und so soll es funktionieren: An zwei Tagen der Woche wird gefastet, an fünf Tagen wird normal gegessen. Die Reihenfolge ist prinzipiell egal, ich werde die Fastentage aber nicht hintereinander reihen sondern zwecks Motivation über die Woche verteilen.

Die Regeln: An Fastentagen sind für Frauen 500 Kalorien und für Männer 600 Kalorien erlaubt, an „normalen“ Tagen dürfen 2000 Kalorien zu sich genommen werden. Die große Herausforderung ist hier nicht nur die Einhaltung der Fastentage, man sollte sich an den restlichen Tagen nicht „Überessen“.

Fastentag – was essen?: Hier sollte man bei der Ernährung viel auf Ballaststoffe und Proteine achten. Fisch, Obst und Gemüse sind Kohlenhydraten vorzuziehen, da diese weniger lange satt halten. Wichtig ist auch, viel Wasser (oder Tee) zu trinken, da das ein voller-Bauch-Gefühl erzeugt.

Die Effekte: Blutdrucksenkung, niedrigerer Cholesterinspiegel und vorbeugend gegen Krebs, Demenz und Diabetes.

Ich werde im Laufe der Diät ein paar Rezepte für die Fastentage hier posten und meine Resultate und Einschätzungen dann im Blog am Ende vorstellen.

Möchte jemand mitmachen? Bin gespannt wie es wirkt!

14 thoughts on “Intermittierendes Fasten: Die 5:2 Diät

  1. Genau über diese Methode mache ich mich schon seit einer geraumen Zeit schlau und habe den Schweinhehund überwunden😉 heute war Tag 1. Ich drücke uns die Daumen!

  2. Pingback: Intermittierendes Fasten: Woche 1 | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  3. Pingback: Intermittierendes Fasten: Was essen? Ein Tagesplan. | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  4. Pingback: Intermittierendes Fasten: Woche 2 | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  5. Pingback: Intermittierendes Fasten: Nebenwirkungen…? | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  6. Pingback: Intermittierendes Fasten: Das 5:2 Finale | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  7. habe heute auch meinen ersten tag, 5:2…
    wie siehts eigentlich mit kaffe aus an den fastentagen?

    • Hi! Ich hab es an Fastentagen immer so gemacht, dass ich nur Wasser oder Tee getrunken hab, aber ein rein schwarzer Kaffee geht natürlich auch…nur nicht zu viel, weil du ja auch recht wenig Nahrung zu Dir nimmst!

      LG, Martina

  8. Pingback: Intermittierendes Fasten: Tagesrezept | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  9. Hi, ich bin Gaby aus dem schönen Bayern …. und ich möchte dieses Fasten auch testen – weiß nur noch nicht genau wann ich starte😦

  10. Pingback: Basenfasten vs. 5:2 Diät- ein Vergleich | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s