Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Fitnesstrend: Hot Pilates

Hinterlasse einen Kommentar

T3 Hot Pilates

Foto: T3 Fitness

Ich habe hier schon einmal vor einiger Zeit eine Einführung zu Pilates gegeben und hab nun auch Hot Pilates ausprobiert, was gerade mega im Trend liegt. Für jene von euch, die es lieben zu schwitzen und zu dampfen während einer anstrengender Einheit Bikram Yoga gibt es eine spannende Alternative: Hot Pilates.

Hot Pilates bietet ähnlichen Spaß im Verbiegen in einem auf 35 Grad aufgeheizten Raum, jedoch konzentrieren sich die Übungen hier weniger auf meditative Posen wie den nach-unten-schauenden Hund, sondern mehr auf die Stärkung des Beckenbodens und Muskelaufbau, um chronischen Beschwerden vorzubeugen und Schmerzen zu lindern. Das klingt schon mal ganz nach meinem Geschmack. Und dass Prominente wie Madonna oder Jennifer Aniston darauf schwören, ist natürlich eine trendige Anekdote. Ursprünglich von Tänzern in den USA adaptiert zur effektiven Regeneration nach Verletzungen wird Hot Pilates heute global praktiziert.

Positive Effekte auf die Gesundheit

  • Entgiftung: Regelmäßiges Schwitzen fördert den Körper, Giftstoffe abzubauen und Platz zu machen für wichtige Nährstoffe und Flüssigkeitszufuhr. Seid jedenfalls bereit, ordentlich zu schwitzen während der Übungen!
  • Gesundes Bindegewebe: Pilates strafft das Bindegewebe. Hot Pilates erweitert diesen Prozess und gibt dem Körper die Möglichkeit, sich noch tiefer zu dehnen und zu regenerieren, was die allgemeine Flexibilität und Energie steigert.
  • Starkes Immunsystem: Viren tun sich bei hohen Temperaturen besonders schwer. Bei gesteigerter Temperatur kann der Körper Infektionen bekämpfen, die dann ausgeschwitzt werden können. Das Hot Pilates Training steigert auch die Produktion von weißen Blutkörperchen, welche gegen Infektionen wichtig sind.
  • Abnehmen: Tiefes Dehnen stärkt den Muskelaufbau, was wiederum die Fettverbrennung anregt. Hot Pilates kann also auch beim Abnehmen helfen. Je öfter man übt desto mehr verlangt der Körper nach nahrhaftem Essen und so kann man auch seine Ernährung auf die neuen Gegebenheiten umstellen.

Und das “Gute” ist, dass man bei der momentanen Hitze die Übungen leicht von zu Hause aus machen kann, 35 Grad sind ja schon recht mild dieser Tage😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s