Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Sportliches Wandern – Mountraining

Ein Kommentar


Quelle: YouTube

Neulich war ich mit meiner Familie in der Bad Ischler Gegend wandern. Das Wetter war zwar nicht berauschend, hat aber ganz gut gehalten und auch unsere Kleinen haben sich wacker und mit recht wenig Tragehilfe von Mama und Papa den Berg hinauf gekämpft. An einer Stelle kam uns plötzlich eine Wandergruppe entgegen, jeder mit einem Stock bewaffnet. Es war kein normaler Holz- oder Gehstock, wie man ihn bereits kennt, sondern vielmehr ein teleskopartiges Gestänge. Neugierig wie ich eben bin, habe ich auch gleich nachgefragt, worum es sich hier denn handelt und wie aus einem Mund antwortete mir die Wandergruppe mit: „Na, der Mountrainer!“

AHA! So ist das also. Ich habe dann ganz verständnisvoll drein geschaut, konnte danach meinem Mann jedoch nicht genauer erklären, worum es sich hier genau handeln sollte. Zuhause angekommen, habe ich dann das Wort Mountrainer in die Suchmaschine eingeklopft und siehe da! Schon wurden alle meine Fragen beantwortet.

Beim Mountrainer handelt es sich um eine Art Wanderstock, der sich jedoch ausziehen lässt und dessen Material sehr biegsam und belastbar ist. Beim Mountraining geht man einen Berg hinauf und hinab, stets mit dem Stock in den Händen und mit der Ambition, diesen auch kräftig einzusetzen. So unterstützt der Stock den Körper vor allem beim Hinabgehen des Berges. Man kennt es ja selbst gut genug, wie belastend der Weg ins Tal für die Gelenke sein kann. Der Mountrainer federt die großen Kräfte sanft ab und entlastet somit die Gelenke. Weiters bietet der Mountrainer zusätzliche Stabilisation und somit Sicherheit beim Wandern.

Die Idee kommt vom Ebenseeer Josef Schmied, der sich bereits seit den 1990er-Jahren mit der Adaptierung einer uralten Steighilfe, dem Haselnussstock, für den heutigen Bergsport beschäftigt. (Quelle: eurothermen.at)

Vom Mountrainer haben alle Generationen etwas. Die älteren Menschen freuen sich über die neu gewonnene Sicherheit und Stabilisation und die Jüngeren können dem Wandern einen zusätzlichen Spaßfaktor abgewinnen. Ähnlich wie beim Parkour können sie sich nun auch über Stock und Stein „werfen“.

Mountraining Wanderungen können unter anderem im Eurothermen Resort in Bad Ischl gebucht werden. Hier gibt es zuerst im Hotel eine kleine Einschulung und danach folgen geführte Wanderungen rund um den Jainzen. Ich werde das Angebot auf jeden Fall nutzen und diese neue Wandertechnik ausprobieren. Das sieht nach viel Spaß aus!🙂

One thought on “Sportliches Wandern – Mountraining

  1. Sportliches Wandern sieht nach einer sehr schönen Idee aus, die sicher sehr viel Spass macht! Wenn man gern wandern geht, ist das bestimmt eine gute Art, Sport zu machen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s