Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Abnehmen durch Teetrinken

2 Kommentare

Foto: Summers Love 2

Immer öfter lese ich in diversen Foren, dass das Trinken von Tee beim Abnehmen helfen soll. Aber wie genau kann man sich das vorstellen? Reicht es, dass ich täglich ein paar Tassen Tee trinken und schon purzeln die Kilos? Das kann ich mir eigentlich kaum vorstellen. Dem Grünen Tee werden viele gesundheitsfördernde Wirkungen zugesprochen. Eine davon ist, dass die im Grünen Tee enthaltenen Catechine die Speicherung von Fett im Körper hemmen und den Energieverbrauch erhöhen soll.

Der Hagebuttentee wurde bereits im Mittelalter aufgrund seiner enthaltenen Gerbstoffe als natürliche Art, den Hunger zu unterdrücken, verwendet. Besonders in Kombination mit Chilischoten schwinden die Pfunde, da das darin enthaltene Capsaicin kurzfristig die Thermogenese (Wärmebildung) und damit den Kalorienverbrauch.

Auch süßlich schmeckende Tees mit Vanille oder Süßholz sind starke Kämpfer gegen den Heißhunger. Anstatt zu Keksen oder Gummibären greift man nun zu Vanille- oder Süßholz Tee.

Der Brennnessel Tee wiederum wirkt entschlackend und entwässernd. Grund dafür sind die Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe dieser Teesorte. Trinkt man den Brennnessel Tee gemeinsam mit Orangen wirken sich deren ätherischen Öle und Vitamin C zusätzlich positiv auf den Fettabbau und die Bekämpfung von Cellulite aus.

Aber wieder zurück zu den würzigen Teesorten. Wer es gerne ein bisschen scharf mag, greift am besten zu Ingwer Tee, um dem Körper mit den Scharfstoffen Gingerol und Shoagol einzuheizen. Zusätzlich wirkt sich der Ingwer Tee positiv auf die Verdauung aus, da er dafür sorgt, dass vermehrt Magensaft gebildet wird. Beim Ingwer Tee gilt zu beachten, dass zwei bis drei Gläser nach dem Aufstehen getrunken, den Entschlackungsprozess in Gang bringt. Aber Achtung: Nur frischer Ingwer Tee „bekämpft“ die überschüssigen Kalorien.

Auch der Gewürz Tee aus Koriander, Muskatblüte und Kardamom enthält viele ätherische Öle, die die Verdauung unterstützen.

Artischocken Tee habe ich zwar selbst noch nie getrunken, jedoch soll diese aus Artischockenblättern oder -frischpflanzenextrakt hergestellte Teesorte mithilfe des Bitterstoffs Cynarin den Körper bei der Verdauung von Fetten unterstützen, so dass diese nicht in die Fettdepots eingelagert werden können. Diesen Tee trinkt man am besten direkt vor den Mahlzeiten.

Grundsätzlich gilt jedoch für alle Teesorten: Egal, wie viel Tee man trinkt – Tee alleine lässt die Pfunde nicht purzeln. Wichtig ist, wie immer, eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. Der Tee kann jedoch zur Unterstützung jederzeit hinzugezogen werden.🙂

2 thoughts on “Abnehmen durch Teetrinken

  1. Matetee ist gut gehen Hunger😉

  2. Habe auch gute Erfahrungen mit Mate-Tee gemacht. Ist geschmacklich jetzt nicht so ganz mein Fall, aber er sättigt richtig gut und ist somit sinnvoll als Diätergänzung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s