Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Früchte-Hype: Die Kaki

Hinterlasse einen Kommentar

Foto: PTorrodella

Die Kaki Frucht erobert immer mehr die Regale der europäischen Supermärkte und Restaurants. Vollkommen zu recht, denn neben dem köstlich, süßen Geschmack ist sie außerdem sehr gesund. Die aus Asien stammende Frucht wird in China bereits seit über 2000 Jahren kultiviert und wurde von japanischen Kaisern hoch geschätzt.

Der Gattungsname der Kaki „Diospyros“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Göttliches Feuer.“ Dieser Name charakterisiert die intensive, von gelborange bis tiefrot leuchtende Farbe der Kaki wohl auch am besten.

Die Kaki Frucht sieht ein Bisschen aus wie unser Paradeiser und kann auch wie eine solche gegessen werden. Wichtig ist, dass die Frucht die perfekte Reife hat. Die unreife Kaki hat einen hohen Gerbstoffgehalt (Tannine) und schmeckt deshalb herb. Erst wenn die Frucht reif ist, überwiegt der hohe Zuckergehalt. Die Frucht ist in diesem Zustand mit Sorgfalt zu behandeln und ist auch nicht allzu lange haltbar. Wenn die Frucht noch nicht reif ist, kann man sie in Zeitungspapier einwickeln und bei Zimmertemperatur nachreifen lassen.


Quelle: YouTube

Die Kaki ist eine echt starke Frucht, besonders was ihren Vitamin A-Gehalt betrifft. Schon 150 g einer reifen Kaki decken fast den Tagesbedarf an Vitamin A eines Erwachsenen. (Quelle: www.issgesund.at)

Weiters werden der Kaki Frucht im asiatischen Raum Heilkräfte zugesprochen. Sie soll gegen Durchfall, hohen Blutdruck und Fieber helfen, sowie den Magen generell stärken.

Man kann die Frucht, wie einen Apfel auch, als frisches Obst genießen, oder sie zu Marmelade, Eis oder Shakes verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s