Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Ist Erschrecken ungesund?

Ein Kommentar

Foto: TwisterMc

Heute ist es soweit. Heute Nacht ist Hallowe’en. Während viele Jugendliche und Kinder bereits von Tür zu Tür gehen, kenne ich viele Menschen der älteren Generation, die sich gegen diese Festivität wehren. Dieser Kult aus Amerika sei nicht mit unserer Kultur zu vereinen, heißt es da. Ich sage: Feiern soll, wer Freude daran hat und ich persönlich freue mich über kreative Kostüme, geschnitzte Kürbisse und ein Bisschen Grusel. Die Frage ist nur: Kann Erschrecken ungesund sein?


Quelle: YouTube

Dieses kleine Panda-Baby hat seiner Mutter einen kleinen Schrecken eingejagt. Ich könnte dieses Video jeden Tag anschauen, es ist einfach zum Brüllen! 😀 Die Panda-Mutter hat jedenfalls keinen Herzinfarkt bekommen und wird durch ihr Erschrecken auch keinen dauerhaften Schaden davontragen.

Tatsächlich ist es so, dass viele Menschen ein Erschrecken als Entspannung betrachten. Sie gehen deswegen auch gerne in Freizeitparks und benutzen Hochschaubahnen, gehen ins Gruselkabinett oder die Geisterbahn. Horrorfilme verhelfen ihnen zu einem schaurig-schönen Gefühl. Dieses Verhalten wird gerne als Eskapismus bezeichnet. Die Eskapismus-These besagt, dass Medienangebote zur Alltagsflucht ausgewählt werden,

[…] so dass durch alltäglich erlebte gesellschaftliche Rollenausübungen erzeugte Spannungen abgebaut werden können. Motive sind demnach das Vergessen und Entfliehen vor eigenen Problemen sowie passive Entspannung und das Erzeugen von Emotionen und Ablenken von Regeln und Normen der Realität. (Quelle: www.filmlexikon.uni-kiel.de)

Für manche Menschen bedeutet also die künstlich erzeugte Spannung eines Horrorfilmes oder einer Hochschaubahn und der dadurch entstandene temporäre Adrenalin-Kick eine Flucht aus der eigenen Realität und den eigenen Problemen. Die darauf folgende Entspannungsphase wirkt auf diese Personen wie eine spezielle Belohnung.

Ein kurzes Erschrecken ist für einen prinzipiell gesunden Menschen also nicht weiter schädigend. Für Menschen mit einem Herzleiden wiederum ist jegliche Form von Aufregung eine Belastung. Das Herz schlägt schneller und der Körper ist einem „Fight or Flight“ (Kämpfen oder Fliehen) Zustand.

Auch ein dauerhafter Angstzustand ist nicht gesund und erschöpft den menschlichen Körper. Wer ständiger Belastung ausgesetzt ist, sich dauernd sorgen muss oder angespannt ist, wird auf Dauer auch mit seinem Körper Probleme bekommen.

Das Fazit: Ein kleines Erschrecken an Halloween, kann ruhigen Gewissens genossen werden!!! BUH! 😀

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Ist Erschrecken ungesund?

  1. Das Video mit dem Pandabärchen ist ja soooo süüüüß!!1! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s