Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Augen auf!

Hinterlasse einen Kommentar

Foto: Haentjens Raphael – Macopixels

Wie wichtig unsere Augen sind, merken wir meist erst dann, wenn wir sie nicht „normal“ verwenden können. So miterlebt (und mitgelitten) bei einer guten Freundin, der zu Hause der Klassiker passiert ist: das „Finger-im-Aug – Maleur“. Dieses Missgeschick klingt zwar extrem unspektakulär und kommt mit seinen Sympathiepunkten bei weitem nicht an den „Beim-Kind-vor-dem-Herannahenden-Auto-retten-Stürzen-und-sich-das-Bein-brechen“ – Unfall heran, tut deswegen aber bestimmt nicht weniger weh. Vor allem, wenn besagter Unfall in einem Spitalsaufenthalt endet und die darauf folgenden Tage einfach nur höllisch weh tun. Zumindest konnte ich das den vielen Telefonaten mit der armen Freundin entnehmen…

Aufgrund dieses Missgeschicks habe ich mir mal selbst versucht, vorzustellen, wie das wohl sein könnte, wenn man nichts sieht. So gar nichts nämlich. Und dabei ist mir sofort klar geworden: Man wird plötzlich  furchtbar unsicher und ist ständig auf die Hilfe anderer angewiesen. Das beginnt beim Wählen am Handy und endet bei so simplen Dingen wie Anziehen. Denn wie um alles in der Welt soll man denn wissen, was man gerade aus dem Kleiderschrank nimmt!?

Gut, das klingt jetzt alles ein bisschen banal, aber jetzt versucht euch mal wirklich, diese Situation auszumalen. Fernsehen… keine Filme, kein Computer, kein Handy,… bzw. nicht so, wie wir es gewohnt sind. Da bin ich natürlich gleich umso dankbarer, dass meine Augen gesund sind, ich mich auf sie verlassen kann und mir mein Alltag dadurch immens erleichtert wird.

Damit das aber auch so bleibt, habe ich mich mal schlau gemacht, was es denn für Möglichkeiten gibt, um die Gesundheit der Augen zu fördern und meiner Sehkraft auch mal etwas Gutes tun zu können. Hier also ein paar Tipps und Tricks:

  • Den Augen auch mal Pause gönnen! Langes Arbeiten vor dem Computer trocknet das Auge aus und ermüdet.
  • Luftzug, Staub und Zigarettenrauch meiden
  • die Raumluft feucht halten
  • Hygiene! Vor dem Augenreiben die Hände waschen!
  • regelmäßig frische Luft tanken
  • regelmäßige Sehkontrollen

Wer sich seinen Augen außerdem mal eine Luxusbehandlung gönnen möchte, oder generell mit den Augen Probleme hat, sollte unbedingt im Physikarium in Bad Hallvorbeischauen. Dieses ist berühmt für seine Augenbehandlungen. Hier gibt es alles von der Augenionentophorese bis zur Augenbesprühung und dem individuellen Augentraining.

Und zu guter letzt habe ich noch drei Übungen gefunden, die die Augen entspannen sollen. (Quelle befindet sich natürlich am Ende)

Übungen für das Auge – Einfach mal Abschalten

Übung 1:
Lassen Sie einfach mal Ihren Blick schweifen. Von oben nach unten, von der linken Seite zur rechten. Dabei sollten Sie auf die Umrisse all jener Gegenstände schauen, die sich am Rande Ihres Gesichtsfeldes befinden.

Übung 2:
Nehmen Sie einen Bleistift und halten Sie ihn eine Armlänge entfernt vor Ihrem Gesicht. Fixieren Sie die Bleistiftspitze, blicken Sie danach ganz entspannt in die Ferne. Machen Sie diese Übung ruhig einige Male.

Übung 3:
Machen Sie es sich in Ihrem Stuhl richtig bequem. Schließen Sie nun Ihre Augen, stützen Sie die Ellenbogen auf dem Tisch auf und legen Sie Ihr Jochbein leicht auf den Handballen auf. Die Augen sollten nun gut abgedeckt sein. Entspannen Sie nun etwa drei Minuten lang in dieser angenehmen Position. Wenn Sie richtig schwarz sehen, fühlen sich Ihre Augen pudelwohl und können einfach ´mal ordentlich abschalten.

(Quelle: 4eye.de)

Meine Freundin hat es mittlerweile übrigens durchgestanden. Die Hornhaut war zwar verletzt, ist binnen weniger Tage jedoch wieder narbenlos verheilt und somit ist wieder alles im Lot. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s