Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Gossip Girl im Fitness-Center

Hinterlasse einen Kommentar

Foto: dyyanae

Heute verschlug es mich ins Fitness Studio um ein spezielles Training zu absolvieren, das mein Arzt mir aufgrund meiner neulich aufgetretenen Knieschmerzen angeordnet hat. Ursprünglich war ich nicht so wahnsinnig motiviert, doch ich hatte mehr Kraft, als ich mir zu Beginn zugetraut hatte und so war das Training zwar anstrengend, alles in allem aber ein Genuss. Zurück in der Umkleidekabine war jedes noch so kleine Plätzchen besetzt und ich musste mich behaupten, um überhaupt an meinen Spind zu gelangen.

Offensichtlich stand der Beginn einer sehr begehrten Gruppeneinheit bevor. Ich konnte nicht umhin, als das Gespräch meiner Nachbarinnen zu „belauschen“, bzw. schrien sich die beiden beinahe an, weshalb es mir gar nicht erspart blieb. Thema des Gesprächs: Das Fernbleiben einer Kollegin.

Sportlerin 1: Du Resi (Name natürlich von mir geändert), die eine da. Die kommt eh nimmer, oder?

Sportlerin 2: Hm? Welche?

Sportlerin 1: Na, die Tussi.

Sportlerin 2: Welche Tussi?

Sportlerin 1: Na die, die immer so gschaut hat.

Sportlerin 2: Ah die. Die hab ich vorher aber noch nie gesehen.

Sportlerin 1: Die war sicher das erste Mal da.

Sportlerin 2: Glaubst nicht, dass die heute kommt?

Sportlerin 1: Ich hoff nicht, die war schrecklich. Ich mein, ich geh seit so vielen Jahren zur Trainerin X. Und wie die Tussi da war, ist die mir nur im Weg herum gestanden. Die ist während dem Tanz einfach stehen geblieben. Einfach so. Und ich wär fast in sie reingekracht.

Sportlerin 2: Ja, das hab ich gsehn. Das hat voll blöd ausgeschaut.

Sportlerin 1: Aber die kommt eh nimmer. Ich mein, für die Stunde muss man halt eine Grundbegabung haben und außerdem gelenkig sein (Anmerkung meinerseits: Hättet ihr Sportlerin 1 gesehen, würdet ihr spätestens jetzt die Augenbrauen nach oben heben).

Sportlerin 2: So ist es. Wie lange bist du schon dabei?

Sportlerin 1 (stolz): Seit über 13 Jahren. Aber manchmal vergess ich auch die Schritte. Ich mein, die Trainerin X macht halt immer neue Übungen, die kann man sich ja nicht alle merken.

So… und spätestens hier wäre ich am liebsten aufgesprungen, hätte mir mein Heldinnen-Trikot übergeworfen und mich für die nicht anwesende Sportlerin 3 eingesetzt, doch just in diesem Moment sprangen alle Damen auf und verließen die Garderobe.

Deswegen an dieser Stelle mein Nachsatz:

Liebe Sportlerinnen 1 und 2,

nachdem Sie beide von den Mühen des Schritte-Lernens wissen, sich selbst immer noch plagen, obwohl sie bereits seit über 13 Jahren „dabei“ sind, möchte ich Sie hiermit darauf aufmerksam machen, dass Ihr Verhalten alles andere als damenhaft, geschweige denn, sportlich war. Neue MitgliederInnen sind mit Freude zu begrüßen und ihre „Fehler“ sei ihnen doch um Himmels Willen zu verzeihen. Es handelt sich hier doch nur um einen Gruppentanz in einem Fitness-Center und nicht um die Uraufführung des Schwanensees im Bolschoi Theater in Moskau! Sollten Sie dennoch weiterhin über Sportlerin 3 herziehen wollen, bitte ich Sie hiermit höflichst, dies in einer adäquaten Lautstärke zu tun. Besagte Sportlerin hätte immerhin schon vom Gang aus der Unterhaltung folgen und tief verletzt das Fitness Center wieder verlassen können, ohne dass Ihnen dies aufgefallen wäre.
Im Groll,

Martina, die Edle und Gerechte.

PS: Natürlich ist das alles nicht so bitterböse gemeint, wie es hier klingt. Merken sollte man sich trotzdem folgendes: Andere Menschen zu dissen und sie somit zu demotivieren unterstütze ich in keinster Weise. Das bringt niemandem etwas und verletzt nur.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen und erholsamen Abend! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s