Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Das 1-Minuten-Training

Ein Kommentar

Foto: katesimpson4

Ich glaube, ich lehne mich hier nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass die meisten Menschen, nicht die für sie optimale Anzahl an Trainingseinheiten absolvieren, weil sie dafür nicht genügend Zeit haben. Ich für meinen Zeil zähle mich zu diesen Menschen. Es gibt immer so viele Gründe, warum ich es diese Woche mal wieder nicht geschafft habe, mein persönliches Trainingsziel zu erreichen. Manchmal ist es die Arbeit, ein wichtiger Termin, meine familiären „Verpflichtungen“ und, ach ja, da steht ja auch noch ein riesiger Berg an Bügelwäsche, der mich in dieser Sekunde anlacht.

Aber zum Glück gibt es auch für uns Vielbeschäftigte ein Training, das mit Sicherheit durchführbar ist: Das 1-Minuten-Training…

Es klingt ja ziemlich verlockend: 1 Minute trainieren. Und das wirkt dann auch wirklich? Wird meine Ausdauer dadurch verbessert und kann ich dadurch auch mein Körpergewicht „kontrollieren“? Was genau mache ich in dieser einen Minute?

HIIT, bzw. Hoch Intensives IntervallTraining bietet angeblich eine wunderbare Alternative zum konventionellen Cardio-Training. Der Begriff „Intervalltraining“ ist für professionelle Sportler kein unbekannter Begriff. Intensives Training, Pause, intensives Training, Pause, intensives Training, Pause…..  So kann man sich das in etwa vorstellen.

Bei HIIT geht es darum, eine Minute lang so zu trainieren, dass die eigene maximale Herzfrequenz für eine Minute zu 80-100% erreicht wird. Danach wird eine Minute lang ausgeruht. In welcher Form das Training statt findet kann man sich aussuchen. Egal ob ein schneller Sprint, den Berg hinauf laufen, schnelles Radfahren,… die Hauptsache ist, die Herzfrequenz stimmt.

WICHTIG: Dieses Training ist bestimmt nicht für jeden geeignet. Bitte unbedingt vorher vom Arzt abklären lassen, ob dieses Training für einen selbst geeignet ist! Denn für dieses Training ist beste Gesundheit und eine bereits Vorhandene Ausdauerleistungsfähigkeit Voraussetzung.

Das Intervall-Training dauert insgesamt übrigens nicht nur 1 Minute, sondern kann zwischen 15-20 Minuten variieren. Im Vergleich zu einem 30-60 minütigen konventionellen Training immer noch ein immenser Vorteil ist. Während des Trainings werden außerdem nicht nur Muskeln aufgebaut, sondern auch die Fettverbrennung angeregt.

Meist wird die intensive Intervallmethode für eine Erweiterung der anaeroben Leistungsfähigkeit, eine Verbesserung der kurzfristigen Erholungsfähigkeit oder die Verbesserung der Wettkampfhärte im Ausdauersport eingesetzt. (Quelle: www.peak.at)

Sollte sich das lange Training also nicht ausgehen, ist HIIT vielleicht eine passende Alternative. Ganz ersetzen wird es das konventionelle Training allerdings nie. Moderates Training ist und bleibt gesund und notwendig! 🙂

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Das 1-Minuten-Training

  1. Also als ich das gelesen hab, hab ich gedacht dass das wieder so ein dummes Versprechen ist, das sich natürlich wirklich sehr verlockend anhört aber nichts bringt. Aber es ist nun mal so, dass Sport anstrengend sein muss um auch was zu bringen. Da kann man sich auch auf die Couch legen und warten dass der Hintern dünner wird. Da aber diese Methode ja nicht wirklich 1 Minute am Tag umfasst, finde ich sie nicht schlecht. Wenn man jeden Tag auch „normalen“ Sport für 20 min machen würde, wär das für die meisten Menschen ja auch schon super optimal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s