Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Alles Käse? Her mit der Motivation!

7 Kommentare

Foto: Ikung409

„Beweggründe die das Handeln eines Menschen bestimmen.“ So lautet die Duden-Definition des Wortes „Motivation“. Aber manchmal bewegt sich einfach gar nichts mehr. Die e-Mail Flut wird immer größer, die nicht erledigten Anrufe häufen sich und die verärgerten Freunde/Bekannten/Verwandten möchte man sich gar nicht mal ausmalen. Augen zu, Ohren anlegen, einfach durch. Vor etwas längerer Zeit war ich von Burn-Out betroffen. Ich konnte einfach nicht mehr, war ausgelaugt und hatte nichtmal mehr die Kraft, mir selbst Hilfe zu suchen. Mein Mann hat sich Sorgen gemacht und mich gemeinsam mit meiner besten Freundin zum Arzt gebracht, denn gegen meine Energielosigkeit musste etwas getan werden.

Heute geht es mir wieder gut. Ich habe gelernt, mich selbst wichtig zu nehmen, auf meine Bedürfnisse einzugehen und mir immer wieder etwas Gutes zu tun. Nach meinem Kur-Aufenthalt wurden die spontanen Wellness-Einheiten zu einem wichtigen Aspekt meines Lebens. Ich habe einen Weg gefunden, mir Auszeit zu nehmen, Leib und Seele zu verwöhnen und auch gemeinsam mit meinen Liebsten viel Schönes zu erleben. Ich konnte mich auf meine persönlichen Beweggründe konzentrieren und habe erkannt, dass davon eine Menge in uns stecken. Es gibt schließlich nicht nur den einen Grund, weshalb wir täglich aus dem Bett steigen…

Aber genug philosophiert, ich habe eine kleine aber feine Motivations-Liste gebastelt, um gegen die alltägliche Antriebslosigkeit anzukämpfen – nur für den Fall der Fälle… 🙂

  1. Klingt vielleicht ein wenig blöd, aber Parmesan essen hilft! 100g Parmesan enthält 490mg Tryptophan, ein natürliches Anti-Depressivum. Ernährung wirkt sich generell auf unser seelisches Wohlbefinden aus, weil sich in unseren Lebensmitteln wichtige Stoffe befinden, die unser Nervensystem benötigt, um Stress, Blockaden, etc. abzubauen.
  2. Sich für Geleistetes belohnen. Nicht immer nur bestrafen für nicht-erledigte Aufgaben, sondern mit positiver Energie arbeiten und den eigenen Körper und Geist belohnen!
  3. Die eigene Willenskraft trainieren, indem man bestimmte Aufgaben wie ein Spiel betrachtet und wenn man durchhält, hat man „gewonnen“.
  4. Bewegung! Bewegung macht glücklich, motiviert und schafft neue Energie.
  5. Sich selbst „hypnotisieren“ und von 1 bis 10 zählen. Bei 10 mit der neuen Aufgabe beginnen. Und…. los!!!

So… und worauf wartet ihr noch??? Ran an die Aufgaben! Wir schaffen das!!!!! 🙂

Advertisements

7 Kommentare zu “Alles Käse? Her mit der Motivation!

  1. Dankeschön, geht es noch weiter ? Bei 4. hat es aufgehört.
    GLG Marianne 🙂

  2. Ahh, jetzt ist es da und ich beginne morgen, jetzt gehe ich schlafen ♥

  3. Ich habe für mich festgestellt, dass ich es mir bei schwierigen oder grossen Aufgaben, die es zu erledigen gilt, etwas einfacher machen kann, indem ich die Aufgabe in kleine Schritte unterteile. So fühle ich mich motiviert, auch Dinge, die zuerst wie ein scheinbar unüberwindlicher großer Berg aussehen, anzugehen. Selbst wenn man dann nicht den ganzen Berg schafft, so hat man doch wenigstens einen Teil davon in Angriff genommen und nicht gleich die Flinte ins Korn geworfen. Und das ist ja auch schon mal was.
    LG von Rosie

  4. Wo du doch so auf Wellness achtest, kommt mir das sehr erstaunlich vor.
    Ich belohne mich nur für gute Sachen. Negativa bestrafen sich oder mich von selbst, da muss ich nicht noch draufhauen.

    Ich setze mir z.B. nie zu knappe Ziele. Immer so, dass ich die Aufgabe auch wirklich lösen kann.
    Und Auszeiten nehmen, immer wieder. Entspannungsübungen machen. die tun soooo gut, einfach zwischendurch mal.

  5. Parmesan esse ich gern, passt also 🙂

    Und Punkt 4 habe ich heute bereits durch die Joggingrunde erledigt.
    Belohnen werde ich mich heute Abend beim Italiener 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

  6. hmpf, ich muss mich heute auch extrem motivieren, bei diesem wetter zum pferd zu fahren und auszumisten *grummel*

    liebe grüße und einen schönen, 2. advent, katerwolf

  7. Meine Motivation ist einfach bis zum 20ten durchzuhalten – bis dahin ist bei mir leider beruflich und privat viel Trubel angesagt. Aber dann sind eh bald die Feiertage und gemütliches Beisammensein. Wenn das vorbei ist, steht endlich mein wohlverdienter Thermentrip nach Bad Ischl an. Auf den freue ich mich schon sehr. Alles was ich jetzt erledige und jeder Tag bringt mich dem näher 😉
    Bewegung ist übrigens ein guter Tip. Hilft mir total einen kühlen Kopf zu bewahren in dieser stressigen Zeit. Netter Nebeneffekt: somit verzeiht einem der Körper auch die paar Vanillekipferl, ohne gleich Hüftgold anzulegen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s