Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Wellness für die Nase

3 Kommentare

Foto: Dragan*

Schon seit einiger Zeit bin ich in Winterstimmung. „Schuld“ daran ist ein bestimmter Geruch, der mir Anfang des Monats auffiel. Plötzlich lag Veränderung in der Luft und das hat sich auf mein Gemüt ausgewirkt und mich in Vorfreude auf den Schnee versetzt. Gerüche können bestimmte Stimmungen in uns hervorrufen. Manchmal lassen wecken sie in uns Erinnerungen, versetzen uns in Gedanken in bestimmte Situationen zurück oder lösen angenehme Empfindungen aus, die uns entspannen lassen. Deswegen gibt es sie auch überall, die Aromakerzen, Duftlampen, Badearomen, Öle,… Was ich schon immer mal ausprobieren wollte, war die Aromaölmassage.

Vanille, Orange, Lavendel, Kamille, Zimt,… das sind Gerüche, die mich zum Träumen verleiten. Ich merke, wie meine Gedanken langsam abdriften vom Hier in ferne Welten, zu jenen Orten, in denen meine Gedanken, Wünsche und Gefühle hausen. Ich spüre, wie sich Verspannungen lösen und der Alltagsstress mich loslässt. Wenn ich mir dazu noch warme und wohltuende Handbewegungen auf meinem Körper vorstelle, weiß ich gar nicht mehr, wie sich Stress überhaupt anfühlt. 🙂

Vor einiger Zeit noch war ich eigentlich kein großer Fan von Ölmassagen und habe mir das Ganze sehr glibberig und schmierig vorgestellt. Bis mir eine liebe Freundin einen Gutschein für eine Aromaölmassage im Eurothermenresort Bad Schallerbach geschenkt hat und ich das Ganze mal selbst testen konnte. Ich möchte hier nicht zu sehr schwärmen, sonst haltet ihr mich noch für Wellness-süchtig, aber es war wirklich ein schönes Erlebnis. Das Öl hat wundervoll geduftet – überhaupt nicht penetrant, sondern genau so, dass es der Massage eine angenehme Geruchsnote verpasst hat. Und das Öl wurde nicht in Kübeln auf meinen Rücken gegossen, sondern vorsichtig und sanft, Tropfen um Tropfen in meine Haut einmassiert.

Ich war ziemlich erstaunt, wie viel von dem Öl sich sofort in meine Poren gesaugt hat. Meine Haut schien schon ziemlich durstig gewesen zu sein. 😉 Übrigens habe ich gerade eine überaus passende Beschreibung für die Aromaölmassage gefunden, die ich gerne mit euch teilen möchte:

Es ist eine besonders sanfte und einfühlsame Massageart. Die verschiedenen angewendeten Öle können einen kühlenden als auch wärmenden Effekt haben und so zum Beispiel Schmerzen deutlich lindern. Gleichzeitig steigern die wohlriechenden Düfte das Wohlbefinden und die Lebensqualität und bauen Stress ab. Je nachdem, welche Düfte verwendet werden, können sie dem Menschen mehr Aktivität verleihen oder auch den Tag entspannend zu Ende gehen lassen. (Quelle: www.das-wellness-lexikon.de)

Also mein Tag ging nach dieser Massage wirklich mehr als entspannend zu Ende. Ich bin, wieder zu Hause angekommen, sofort auf der Couch eingeschlafen. 🙂 Am nächsten Tag war ich dann natürlich sofort auf der Suche nach einem Rezept, um das Massageöl selbst herzustellen und bin auf eine tolle Fotoanleitung gestoßen – schaut mal hier vorbei.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend und einen tollen Start in die neue Woche!

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Wellness für die Nase

  1. Am 18.11. gegen 12.30 Uhr kannste mal an mich denken, denn da gehe ich zur Massage. Alle Mitarbeiter können sich einmal im Monat zur hausinternen Massage anmelden, was ich natürlich gemacht habe. Und dort werde ich die gute Frau mal nach einer Aromamassage fragen. Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünscht Mandy

  2. Geh mir weg mit Düften!
    Die parfümierten machen mir Migräne.
    Aber Erinnerungen werden wach und versetzen mich in die Kindheit, wenn ich Schreiner-Leim rieche. Ooooh, da schwelge ich.

  3. Ach, ich liebe Düfte! Besonders jetzt, in der klaten Jahreszeit 😉 Habe auch gerade eine Duftlampe mit Blutorangenöl aktiviert vor einer halben Stunde 😉
    In den Genuss einer Aromaölmassage bin ich auch schon mal gekommen (war sogar auch in Bad Schallerbach) – habe mir damals aus vier verschiedenen Düften sogar einen aussuchen dürfen. Hm, das war schön. Letzte Woche war ich bei mir in einem Therapiezentrum Massieren. Hot Stone – auch sehr fein 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s