Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Erste Hilfe – Entspannungsübungen

4 Kommentare

Foto: richard.heeks

Heute gibt es von mir praktische Tipps zur Stressbewältigung – für all die, denen der Alltag keine Verschnaufpause gönnt und für jene, die sich schon jetzt gegen stressige Zeiten wappnen möchten. 🙂

Tipp #1 – Die Macht der Gedanken ausnutzen

Es klingt zwar ganz banal, aber diese einfachen Übungen können Berge versetzen, einfach ausprobieren!

  • Übung 1 – Atemzählen: Einfach die Augen schließen und mit jedem Einatmen innerlich von 1 bis 10 zählen, danach mit jedem Ausatmen von 10 bis 1 zurück.
  • Übung 2 – Kleine Ruhepause: Einen kleinen Gegenstand vor sich auf den Tisch legen und ihn mit ganzer Aufmerksamkeit betrachten
  • Übung 3 – Wahrhnehmungslenkung: Eine bequeme Haltung einnehmen und mit geschlossenen Augen in Gedanken an einen besonders schönen Ort reisen und versuchen, diesen mit allen Sinnen wahrzunehmen.
    (Quelle: studium-lerntipp.at)

Tipp #2 – Den Stress abschütteln
Manchmal kann man nicht mehr ruhig sitzen, sondern muss sich bewegen. Bewegung hilft immer gegen Stress, vor allem Sport. Wenn man aber keine Zeit für eine ausgedehnte Laufrunde hat, dann können diese Übungen einen Erste-Hilfe Effekt erzielen:

  • Übung 1: Sich aufrecht mit leicht gespreizten Beinen hinstellen. Danach den ganzen Körper, vor allem Arme und Beine schütteln und sich so alle Belastungen und negativen Gedanken befreien. Kräftige und hörbare Ausatmung unterstützt diese Übung.
  • Übung 2 – 90-Sekunden-Entspannung: Sich auf einen Stuhl setzen, die Füße befinden sich fest am Boden und die Hände liegen auf den Oberschenkeln mit den Handflächen nach oben gerichtet. Tief ein- und ausatmen, die Augen schließen und an die Worte „Lass los“ denken. Immer wieder an diese Worte denken und sie verinnerlichen. Innerhalb von 90 Sekunden tritt bereits die Entspannung ein.
    (Quelle: www.zenpower.de)
Tipp #3 – Den Stress wegkneten
Nicht nur Bewegung, oder positive Gedanken helfen, den Stress loszuwerden. Manchmal hilft auch eine kurze Eigen-Massage:
  • Übung 1 – Nacken und Halsmuskel Entspannung: Die rechte Hand fasst über den Kopf zum linken Ohr. Nun den Kopf sanft auf die rechte Seite ziehen. Man sollte eine angenehme Dehnung im Halsbereich spüren (Achtung: nicht zu fest ziehen, sondern nur ganz vorsichtig!). Einige Sekunden lang halten und dann die zweite Seite dehnen.
  • Übung 2: Die gefalteten Hände an den Hinterkopf legen und leicht gegen den Kopf drücken. Gleichzeitig wird mit dem Kopf ein Gegendruck nach hinten erzeugt.
Habt ihr auch noch ein paar Tipps für mich? Habt ihr eure eigene Erste-Hilfe-Entspannungstechnik, die euch den Stress abbauen lassen?
Advertisements

4 Kommentare zu “Erste Hilfe – Entspannungsübungen

  1. Klingt alles so einfach, aber wenn man richtigen Stress und Ärger hat, hilft auch das alles nicht. Mir ist dann immer sehr schlecht und ich habe Bauchgrummeln. Meistens merke ich es schon am Morgen, wenn es ein Scheiß Tag zu werden droht….

    Hach, wenn deine lieb gemeinten Anregungen nur auch so einfach umsetzbar wären…

    Auf jeden Fall drück ich dich und lasse liebe Grüße hier. Punkt.

  2. Genau!
    Stress war ursprünglich: wenn die Leute auf der Jagd waren: entweder zuschlagen oder weglaufen.
    Nur wir dürfen nicht zuschlagen oder gar weglaufen.
    Und so schüttet sich dieses doofe Cortisol in den Nacken und verbreitet Stoffe, die zu Aktivitäten anreizen.
    Ich laufe dann die Treppe einige Male rauf und runter, mache eine Art Schattenboxen, mit viel Power in die Luft boxen. ich bewege mich dann einfach kräftig.

  3. super, danke, solche tipps sind immer gut!

    schönen sonntag, katerwolf

  4. Ich werde sie testen! 100%ig.

    Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s