Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

T’ai-Chi-Ch’uan = … ???

4 Kommentare

Foto: thebigfrogg

Heute bin ich über folgendes Wort gestolpert: T’ai-Chi-Ch’uan. Irgendwie kam es mir bekannt vor und vorallem, weil es im Zusammenhang mit Sport und Wellness stand, hatte ich das Gefühl, es kennen zu müssen. Habt ihr vielleicht eine Idee? Na klar…! T’ai Chi! Davon hatte ich doch schon des öfteren gehört, schließlich wird in der Fitness-Einheit „Bodybalance“ auch das eine oder andere Tai Chi Element ausgeübt. Wie kommt es aber zu dieser langen Schreibweise und was bedeutet es nun wirklich? Die Suchmaschine hat mir zum Glück Rede und Antwort gestanden… 🙂

T’ai Chi ist die Bezeichnung für das über dem ausgleichenden Gegensatzpaar von Yin und Yang stehende „höchste Prinzip“, das sich jeder rationalen Beschreibung entzieht. Chuan bedeutet Boxen. Im weitesten Sinne könnte man T’ai Chi Ch’uan daher als „höchste Kampfkunst“ übersetzen. (Quelle: www.aikido-luebeck.de)

Diese traditionelle chinesische Kampf- und Bewegungskunst ermöglicht sowohl eine physische, als auch eine psychische Weiterentwicklung des Ausübenden. T’ai Chi Ch’uan basiert auf der Philosophie des Tao, dessen Prinzipien aus Nachgeben, Weichheit, Zentriertheit, Langsamkeit, Balance, Geschmeidigkeit und Verwurzelung bestehen. Um T’ai Chi auszuüben, benötigt es also nicht nur ein paar Handgriffe, sondern mindestens genauso viel mentale Übung.

Die Aspekte Gesundheit, Meditation und Selbstverteidigung werden im T’ai Chi vereint, was dem/der Ausübenden wohl zu einem (selbst-)bewussteren Umgang mit sich und anderen Menschen verhelfen kann. Oder so verstehe ich das zuminest… 🙂

Abgesehen aber von all den praktischen und spirituellen Fähigkeiten, die man im T’ai Chi erlernen kann, finde ich, dass diese Sportart in erster Linie sehr sehr ästhetisch aussieht. Hin und wieder bin ich in den Parks großer Städte auf Ausübende dieser Kampfkunst gestoßen und konnte nicht anders, als ihnen lange Zeit und mit staunenden Blicken zuzusehen. Die Bewegungen sehen so fließend, so leicht und ungezwungen aus. Fast so, als würden diese Menschen sich in Zeitlupe bewegen, aber das, ohne sich dabei schwer zu tun.

Eins mit sich und der Umgebung sein – das klingt einfach herrlich und ich hätte nichts dagegen, mich mal in dieser Sportart zu versuchen… 🙂

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “T’ai-Chi-Ch’uan = … ???

  1. Ich mache Tai Chi seit ein paar Jahren und kann es mir nicht mehr aus meinem Leben wegdenken. LG

  2. Martina, damit wir uns nicht ganz aus den Augen verlieren: Ich habe ein Geschenk für dich: http://chh150845.wordpress.com/2011/10/04/geschenke-ii/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s