Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Morgenstund‘ hat Gold im Mund

4 Kommentare

Foto: jujustars

Das nenne ich einen gemütlichen Abend… Dem Bauern Norbert (Bauer sucht Frau) bei seinem Wellness-Aufenthalt zusehen und währenddessen bereits über das Essen am Morgen nachdenken… herrlich! Wenn mir jetzt noch mein Mann die Schultern massieren würde, wäre alles perfekt. 😉 Ein Bisschen spät ist es allerdings schon wieder und das hilft mir bei meinem morgendlichen Ritual nicht besonders, denn wenn ich spät abends noch am Computer sitze, dann neige ich gerne dazu, den morgendlichen Wecker ein paar Minuten nach hinten zu stellen und das macht alles viel hektischer und somit auch ungesünder, wie ich soeben gelesen habe…

Es stimmt eben wirklich… Morgenstund‘ hat Gold im Mund. Zeit nehmen lautet die Devise am Morgen, denn wer sich Zeit nimmt, kann diese dazu nutzen, gesund in den Tag zu starten, sei es mit einem Frühstück, genug Zeit alle kleinen Aufgaben in Ruhe zu erledigen, oder um in Ruhe mit der Familie zu kommunizieren.

Zumindest was das Frühstück angeht, war ich all die Jahre immer gesund unterwegs. Das allmorgendliche Müsli mit Banane und Joghurt gehört zu meinem Standard-Programm und, wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist es meist auch das Frühstück, das mich enorm anspornt, das Bett zu verlassen. 😀

Bei der Frage, was gesünder ist – Frühstück zuhause oder unterwegs essen, gibt es einen kleinen aber feinen Vorteil für das Frühstück in den trauten vier Wänden: Man/frau wird nicht in Versuchung geführt, doch zu den Schoko-croisants zu greifen, sondern bleibt brav bei der geplanten Mahlzeit. Wichtig ist allerdings, dass (!) gegessen wird.

Hier habe ich übrigens ein wunderschön aufbereitetes Frühstücks-Blog gefunden, das ich euch nur wärmstens weiterempfehlen kann. Dort findet ihr nicht nur alle Gründe, weshalb man unbedingt frühstücken sollte fein säuberlich aufbereitet, sondern auch sehr sehr feine Rezepte (sowohl für unterwegs als auch für daheim), Ernährungstipps, Wissenswertes über das Frühstück, etc.

Und wie sieht denn nun ein gesundes Frühstück wirklich aus?

Gehören Sie zu den Müsli-Fans, sollten Sie Vollkornflocken bevorzugen. Da diese pur etwas fad schmecken, mixen Sie am besten ein paar frische Früchte hinein. Ob Sie das Ganze mit fettarmer Milch oder einem „leichten“ Joghurt löffeln, bleibt Ihnen überlassen. Vorsicht vor Fertigmüslis: Die enthalten oft weniger Ballaststoffe, dafür aber reichlich Zucker. Insbesondere die „Crunchy“- und Schoko-Varianten. (Quelle: www.apotheken-umschau.de)

Schon langsam kommt bei mir der kleine Frühstücks-Hunger auf… ich glaube, ich sollte für heute lieber Schluss machen, damit ich morgen früh rechtzeitig aus den Federn komme und meinen Morgen in aller Ruhe, und so wie es sich gehört, angehen kann. 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Morgenstund‘ hat Gold im Mund

  1. So mag ich mein Frühstück auch. Brot mit Marmelade, ohne Margarine, also viel Kohlehydrate und ich habe mir das antrainiert, denn früher habe ich morgens keinen Bissen runterbekommen 😆

    GLG Marianne 🙂

  2. Martina, Zeit meines Arbeitslebens habe ich nicht zu Haus gefrühstückt, sondern immer erst in der Firma. Unsere Familie war in dieser Beziehung gespalten. Tochter wie ich ohne, Sohn wie Vater nie ohne.
    Und mein Magen ist mit das gesündeste an mir.
    Lieben Gruß von mir!

  3. Wow, unsere Marianne frühstückt endlich.
    Mein Mann tuts auch – endlich.
    Mir reicht eine Scheibe Brot mit leicht Butter drauf und je nachdem: Wurst, Käse, Marmelade, immer so wies gerade da ist.
    Oder keine Butter sondern Käse und drauf dann z.B. Blockwurst.
    Ich habe selten das gleiche Frühstück

  4. Grade bei Kindern beowachte ich das die gesamte Tagesstruktur durcheinander kommt wenn das Frühstück stark von der norm abweischt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s