Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Fitness-Schuhe

4 Kommentare

Foto: AhnjF

Neulich habe ich mir neue Sportschuhe geleistet. Meine alten Treter waren einfach nicht mehr in der Lage, Flüssigkeiten oder sogar Steine von meinen Fußsohlen fern zu halten und so beschloss ich den Gang zum Sportfachgeschäft meines Vertrauens. Dort angekommen war ich erst mal über die riesige Auswahl an Sportschuhen überwältigt. Ich meine, ich wusste ja, dass ich ein Weilchen benötigen werde, um das richtige Modell auszuwählen, aber die endlosen Regale, die vielen Modelle und Formen… all das überforderte mich maßlos und so fragte ich einfach um Rat…

Der Schuhverkäufer, dunkelhaarig, schlank, durchtrainiert und mit einem riesengroßen Zahnpastalächeln im Gesicht, kam sofort zum Kern der Sache:
Er: „Welche Art von Schuhen suchen Sie denn?“
Ich: „Na, Sportschuhe.“

Äääääähhhmmmmm….. jaaaaaa…….. das hätte ich mir ersparen können und nach seinem leicht irritierten Gesichtsausdruck zu urteilen war ihm nun die Sachlage glasklar: Er hatte es mit einer Unwissenden zu tun. Na das konnte ja heiter werden.

Er: „Das ist ja wunderbar, da sind sie ja hier bestens aufgehoben.“

Peinliches Kichern meinerseits.


Er: „Also, wir können Ihnen Funktionsschuhe jeglicher Sorten anbieten, von MBTs, über Joyas, Shape-Ups, oder doch die Trailrunners, Innen- oder Außenmodelle, Schuhe mit verstärkter Innenkante, oder neigen Sie eher dazu, nach außen zu kippen? Wir können auch eine Laufanalyse durchführen, um den perfekten Schuh für Sie zu finden.“

Mein Mund stand an diesem Punkt weit offen. 

Ich wollte doch nur einfach Laufschuhe haben… HILFE!!! Nach dem kurzen Schock, wollte ich es aber dann doch genauer wissen und ließ mir von Mr. Zahnpastalächeln alles ganz genau erklären. Der arme wurde von mir ausgepresst wie eine Zitrone und stürmte nach meiner großen Fragerunde bestimmt sofort zum Herrn Abteilungsleiter um eine Sonderzahlung für seine Dienste zu verlangen. Die hätte er sich auch redlich verdient, denn er war sowas von kompetent, dass ich mich am liebsten noch viele Stunden über Sportschuhe unterhalten hätte.

Also prinzipiell habe ich nun erfahren, dass Funktionsschuhe wie MBT und CO (das sind die mit den stark abgerundeten Sohlen) dafür gedacht sind, die Beinmuskulatur zu trainieren, den aufrechten Gang zu fördern und den Po zu straffen. Ich probierte die nicht gerade sehr hübsch aussehenden Treter natürlich auch gleich an und fühlte mich ziemlich wackelig auf den Beinen. Das sei aber ganz normal und verflüchtige sich schon nach wenigen Stunden. Wichtig aber sei es, diese Schuhe nicht ständig zu tragen! Um die Muskulatur richtig zu kräftigen reichen zu Beginn bereits eine halbe Stunde täglich aus. Die Muskulatur ist meist nicht imstande, den Schuh den ganzen Tag hindurch zu ertragen und so gehen viele Menschen „falsch“. Ja, auch gehen kann eben anstrengend sein und sollte korrekt ausgeübt werden.

Nachdem ich aber auf der Suche nach Laufschuhen war, ging die Suche weiter und wir kamen der Sache schon viel näher. Natürlich fand ich aber auch hier eine kleine Ablenkung. Habt ihr schon mal diese winzigen, beinahe Stofflosen Zehenschuhe gesehen? Die sehen aus, wie Handschuhe für die Füße und wirken sehr sehr zierlich. Es gab für mich überhaupt keine Frage, auch diese Schuhe mussten ausprobiert werden und der Unterschied zwischen den klobigen Tretern zu diesen feinen Stoffschühchen war einfach atemberaubend. Es fühlte sich an, wie barfuss laufen. Ein Traum!

Aber auch hier galt die Devise… wenn ich damit längere Zeit, und vor allem auf steinigem Boden, laufen möchte, dann sollte ich meinen Füßen einen Gefallen tun und mir die Standard-Laufschuhe zulegen. Halt! Ganz so standardmäßig waren sie nun doch nicht, denn bei der Laufanalyse wurde mir sofort mitgeteilt, dass ich an einer „Überpronation“ leide.

Nachdem mein Gesicht ein Meer an Fragezeichen zeigte, wurde mir erklärt, dass ich beim Laufen zu stark nach innen abrolle und deswegen einen Schuh mit einer Pronationsstütze bräuchte. Und schon wurden mir so an die 10 Modelle gezeigt, die Vor- und Nachteile erklärt (was sich für mich hauptsächlich im Preis abspielte) und zu guter Letzt entschied ich mich für einen Schuh und Mr. Zahnpastalächeln war mich los. 🙂

Am sympathischsten fand ich ihn allerdings, als er mir fröhlich nachrief, „Schuhe hin oder her, gehen sie so oft wie möglich barfuss, das ist am gesündesten!“

Hach… was für ein netter Verkäufer!!! 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Fitness-Schuhe

  1. Prima Beratung doch ich vermisse das Gehen auf dem Laufband, hat man das nicht angeboten ?
    Daran kann man erkennen,wie man geht, wie stark die Belastung wo ist und kann spezielle Schuhe dafür bekommen.
    So geschehen bei mir und alles lief optimal.

    Grüßlis ♥ Marianne

    • Liebe Marianne, ja das Gehen und Laufen und alles drum und dran wurde mir angeboten und ich habe auch alles ganz brav und ordentlich getestet. Sogar über so Steinlandschaften und so durfte ich gehen. Es war wirklich ein Erlebnis! 🙂
      Ganz viele liebe Grüße, Martina

  2. MBT habe ich mal probiert, damit durften wir sogar nach draußen gehen. Da gab es auch eine Analyse vorher.
    Ich kam mit diesen Schuhen wunderbar zurecht. Nur waren sie mir zu teuer….
    leider….

    Gut, dass du ein wenig Zeit hattest, so bist du ja nun um einiges schlauer 😉
    Dann lauf mal schön und ab und zu eben barfuß… Pluspunkt für Herrn Zahnpasta!

    • 😆 Ja, Herr Zahnpasta steht bei mir hoch im Kurs!
      Mir waren die MBTs auch eine Spur zu teuer, aber vielleicht packt mich ja noch die Geh-Lust mit denen und ich beginne zu sparen, mal sehen. 🙂 Meine neuen Laufschuhe sind jedenfalls super… bzw. sehen sie super aus, denn derzeit ist es mir eine Spur zu heiß zum Laufen… 😉
      Viele liebe Grüße, Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s