Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Skurrile Wellnessbehandlung – Elefanten Massage

19 Kommentare

Foto: vlt.se

Elefanten habe ich schon immer bewundert… im Zoo…oder in Filmen. Ich finde diese Tiere einfach wunderschön und trotz ihrer Größe sehr elegant. Als der Wiener Tiergarten Schönbrunn am 11. August 2010 den kleinen Elefantennachwuchs der Öffentlichkeit präsentierte, war ich die erste die sofort das Internet nach den Babyfotos abgesucht hat. Ob ich mich deshalb gleich unter Tulubas (der ja mittlerweile auch schon ein Großer ist) Beine legen würde?….

…wahrscheinlich eher nicht. Ich bewundere die vielen mutigen Menschen, die sich in Thailand von Elefanten den Rücken massieren lassen. Elefanten als Heilpraktiker… ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich mich dabei entspannen könnte. Beim Rüssel auf dem Rücken vielleicht schon eher, aber wenn mich das Tier dann mit seinem Fuß massiert, bin ich wohl eher erleichtert, wenn es vorbei ist.🙂

Als ich vor ca. einem Jahr mit meinen Kleinen im Zoo war, wurde in der Pause ein Kamel in die Mitte des Zeltes platziert, um Kindern das einzigartige Erlebnis zu bieten, auf einem Kamelrücken sitzend fotografiert zu werden. Ich wollte das keinesfalls, abgesehen davon, dass meine Kinder dafür ohnehin noch viel zu klein waren (und ok… ich geb’s ja zu, der Zirkusbesuch war wohl auch mehr für mich als meine Kleinen, die während der Vorstellung seelig eingeschlummert sind).

Das Kamel war jedenfalls nicht so begeistert von der Idee, lauter quietschende Kinder auf sich sitzen zu haben, sodass es das eine oder andere Kind schon mal von seinem Rücken schüttelte. Tiere sind und bleiben eben unberechenbar – so soll es ja auch sein! Deshalb werde ich es aber auch eher vermeiden, mich unter einen Elefantenfuß zu legen.😉

Was meint ihr dazu? Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag!!!😀

19 thoughts on “Skurrile Wellnessbehandlung – Elefanten Massage

  1. Martina – sollte er zutreten, ist es vorbei – aber er tritt ja nicht zu, und vielleicht hilft es ja wirklich gegen Kreuzschmerzen.
    Und tschüssli von Clara

  2. Äh…nö….alles gut mit meinem Rücken😉

    Busserl, die Emily

  3. Bohhh nöööö😀 Mag eh keine Massagen, da geht mehr Gesundheit flöten, als dass es gut tut😉

  4. hm, also lieber der Elefant als letztens die Schlange….😉
    LG

  5. Ist ja der Hammer!

    Liebe Grüße
    Andrea aus der Suppenküche

  6. Also ich hab in Thailand das Fisch-Peeling für die Beine & Füsse (in ein Aquarium hängen, Minibarsche knabbern die alte Haut ab) probiert, das ist echt eine feine Sache (und hygienischer als so manch deutsches Spa!). Die Elefantenmassage ist völliger Quatsch bzw. nur ein Gag, aber ungefährlich. Solange das empfindliche Rüsseltier nicht niesen muss, also besser auf penetrante Düfte verzichten. Ein Elefant würde einen Menschen nie grundlos verletzen. Deswegen war es ja auch so schwer, ihn als Henker abzurichten. Von einem Jumbo den Kopf zertreten zu bekommen war sozusagen eine besondere Ehre für den Deliquenten.

  7. ne ne,
    ich habe letztes Jahr zur Fussball WM 10x Akkupunktur für den Rücken bekommen.
    Ich war sehr skeptisch, wurde aber eines besseren belehrt.
    Mein Rücken war bis auf wenige Male jetzt fast ein Jahr lang schmerzfrei… und das nach über 30 Jahren „Rücken“.
    cool oder?
    Einem Elefanten auf meinen Rücken lassen… nein nein lieber nicht.

    Lieben Gruss CoolPic

  8. Oh Gott neeee, bloß nicht. Der brauch sich nur mal zu erschrecken und schon macht es knacks im Wirbel…

    Auweia, auf was für Ideen manche Leute kommen.

    Liebe Martina, alles Liebe für dich. Mandy

  9. Ich mag Elefanten auch sehr, aber meine Wirbelsäule würde ich ihm nicht anvertrauen😆

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  10. Ich würde mich auch nicht da drunter legen. Neee echt nicht. Da hätte ich viel zuviel Respekt vor so einem riesigen Tier.

  11. Martina, falls du dich nicht vom Elefant treten willst, dann vielleicht vom Elch?
    Schau mal hier, hier gibt es einen für dich:
    http://chh150845.wordpress.com/2011/05/13/hier-gibt-es-bilder-zu-verschenken/

  12. Naja, vorstellen kann ich mir das. Zum Wirbelsäule-Bewegen und Wirbellockern musste mal ein echter Hühne bei mir ran. Für den Elefanten wäre das sicher ein Leichtes gewesen. Ich hätte allerdings so eine Angst, dass die Verkrampfungen alles verschlimmern würden. Ich glaube, ich bin ein Weichei.😀

    Herzliche Grüße aus dem Spinnstübchen

  13. Echt interessant, was es nicht alles gibt!😉
    Vertrauen hätte ich aber wohl eher nicht in diese Massage-Form… Unbehagen beschreibt das Gefühl wohl eher!🙂

  14. Pingback: Entspannung pur mit Bier, Schlange und Schoki

  15. Pingback: trendmagazin.at » 10 aussergewöhnliche Massagearten » trendmagazin.at

  16. Ich hatte ja als Kind gehört, daß Elefanten keine Menschen verletzen, aber hatten nicht irgendwelche Feldherren auch Kriegselefanten? Scheint also eher eine Frage des Trainings zu sein. Wär mir persönlich zu riskant. Ich weiß nie, was in so einem Tier vorgehen kann.

  17. Sachen gibts – verrückt. Na, ob man da nicht zerquetscht wird? ^^

  18. Pingback: Skurrile Wellnessbehandlung: Mundspülen mit Öl? | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s