Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Insomnia – Einschlaftipps

20 Kommentare

Foto: Catherine Alexandra

Ich weiß nicht, was es ist. Die Zeitumstellung, die Aufregung der letzten Tage, die Nervosität vor den nächsten Ereignissen in der Arbeit (es warten einige Präsentationen darauf, von mir gehalten zu werden), oder doch die späten Mahlzeiten… Vielleicht auch alles zusammen. Meine Nächte sind jedenfalls geschmückt mit schlaflosen Stunden und mehrmaligem Hin- und Herwälzen. Auch mein sonst so effektiver Gute-Nacht-Tee wirkt nicht mehr. Ich bin verzweifelt. Wenn das so weitergeht, werde ich noch zur Nachteule. Deswegen bin ich heute auf die Suche nach vielen nützlichen Einschlaftipps gegangen und wurde tatsächlich fündig…

Dass ich nicht alleine mit meinem (hoffentlich temporären) Problemen war mir bewusst, dass es jedoch so viele Menschen mit Schlafproblemen gibt, wusste ich nicht. Umso erstaunter war ich, als mir Dr. Google 912.000 Ergebnisse lieferte, als ich die Worte „Schlaflosigkeit“, „Tipps“ und „Einschlafen“ eingab. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich mir nicht alle Ergebnisse angesehen, aber ich habe versucht, hier eine kleine Überblicksliste zu verfassen.

Einschlaftipps – Martina’s Best Of Liste

  • Schlafumgebung untersuchen: Wo ist das Fenster, wie laut ist der Raum? Gibt es in der Nacht unangenehme Lichteinfälle, etc.?
  • Herausfinden, wieviel Schlaf man tatsächlich benötigt, das ist nämlich von Person zu Person verschieden. Man geht zwar von durchschnittlich 8 Stunden täglich aus, allerdings hängt das auch vom Alter, etc. ab – ein Schlaftagebuch kann hier einen Überblick geben!
  • Rituale helfen beim Einschlafen, z.B. jeden Tag ein kleiner Spaziergang vor dem Schlafengehen, oder Entspannungsübungen.
  • Wenn möglich (bei mir leider nicht), zur gleichen Zeit in’s Bett gehen und aufstehen.
  • Nicht unglücklich im Bett herumwälzen, sondern stattdessen zu einem Buch greifen, zeichnen, bügeln, Musik hören, etc. Schlaf lässt sich nicht erzwingen!
  • Vor dem Schlafengehen ein warmes Bad nehmen. Düfte wie Heublumen, Lavendel oder Melisse entspannen zusätzlich.
  • Der Klassiker: Ein Glas warme Milch mit Honig trinken. 🙂
  • Im Bett nicht auf die Uhr schauen, damit setzt man sich nur unnötig unter Druck und erschwert dadurch das Einschlafen.
  • Nicht zu spät Abendessen. 3 Stunden vor dem Schlaf sollte man nichts mehr essen.
  • Das ideale Schlaf-Abendessen besteht aus Pute, Milch, Joghurt, Fisch, rotem Fleisch, Gemüse (alle Sorten), Eiern, auch Bananen und Mangos. Diese besitzen nämlich viel Aminosäure Tryptophan was wiederum für das Schlafhormon Melatonin sorgt.

So, ich denke für’s Erste habe ich mal genug Schlaftipps gesammelt. Ich werde mir heute auf alle Fälle ein Gläschen Milch mit Honig gönnen. Das weckt Kindheitserinnerungen. 🙂 Auch der abendliche Spaziergang wird mir bestimmt helfen. In letzter Zeit hatte ich leider kaum Gelegenheit zu sportlicher Aktivität und die ist für den Schlaf sehr förderlich!!!

Habt ihr vielleicht auch gute Tipps für mich? Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt, um schlaflose Nächte zu vertreiben?

Ich wünsche euch einen schönen Tag!!!

Advertisements

20 Kommentare zu “Insomnia – Einschlaftipps

  1. Das mit dem Tryptophan ist so eine Sache, davon müßtest du schon eine Menge essen, bis es wirkt.
    Ein abendlicher Spaziergang bei jedem Wetter oder sogar schon am Nachmittag, so eine Stunde, da kann ich prima einschlafen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße

    Marianne♥

    • Danke, liebe Marianne! Ja, heute war ich schon ganz fleißig spazieren und mit den Kindern am Spielplatz, das war wirklich schön und sehr entspannend. 🙂
      Ganz viele liebe Grüße,
      Martina

  2. na, Martina, dann wünsch ich dir schon mal eine schöne, entspannte Nacht mit viiiiel Schlaf!
    LG Sibylle

  3. liebe martina, so viele tipps, danke 😆

    ich habe die schlapnuss auch noch nicht geknackt!

    schlaf gut heute ♥

  4. neeee, nicht schlapnuss, schlaFnuss, hihi 😉

    • *kicher* na, solangs nicht die Schnappsnuss ist! 😆
      Ja, ich hoffe, die Tipps helfen auch wirklich… wir werden sehen/träumen.
      Dir auch eine gute Nacht, liebe katerwolf! ♥

  5. Nööö. einen Rat kann ich nicht geben. Meistens kann ich ganz gut schlafen, manchmal aber eben nicht. Nämlich z.B. dann, wenn ich Probleme habe, die noch nicht gelöst sind, dann kreisen die Gedanken und hören einfach nicht auf, erst kurz vorm Aufstehen….

    Und manchmal, nicht jeden Monat, ungefähr 2 oder 3 Nächte vor Vollmond, dann gibts keinen Schlaf, dafür aber in der folgenden, also alles wieder paletti.

    Ach so, Süßes darf ich spät nicht mehr essen, dann bekomme ich Hustenanfälle, die sich steigern, über 2 Stunden – aber erst, ab wann ich im Bett liege wohlgemerkt.

    Schlaf gut ♥

    • Oje… das klingt aber gar nicht. Wieso bekommst du denn vom Süßen Hustenanfälle? Honig sollte doch eigentlich gegen Husten sein, oder nicht? 😦
      Ja, im Moment sehe ich wirklich aus wie eine Vampirin, ganz bleich, dunkle Augenringe und mit vielen vielen Gedanken die sich im Kreis herumdrehen… ich hoffe, diese Nacht wird’s besser!
      Schlaf du auch gut!!! ♥

  6. Ich habe seit geraumer Zeit ähnliche Probleme und nehme nun Baldrian Schlafkapseln, das hilft ein wenig.

    Ich wünsche dir heute eine tiefe und traumlose Nacht.
    ♥lich,
    Anna-Lena

  7. Meeeechen, was machst du denn – Frühjahrs-Schlappigkeit?
    Hab ich ein Glück, ich mache zwar fast alles falsch, was man falsch machen kann – und schlaf meine 8 Stunden wie ein Bär – ich geb dir mal eine Nacht ab – einmal kann ich auch lesen oder bügeln oder sonst was. – Von jeder eine Nacht – und du bist wieder rundum ausgeschlafen!

  8. Liebe Martina, nicht einschlafen zu können oder nachts wach zu liegen, das ist für mich mit das Schlimmste, deshalb kann ich SEHR gut verstehen, dass Du da aktiv gegen vorgehst… Ich habe ein schöne Meditation, die da heisst, loslassen und glücklich sein (aber es funktioniert bestimmt auch mit anderen), und die höre ich dann auf meinem Ipod, wenn sie fertig ist, bin ich längst im Land der Träume und der Ipod geht von alleine aus… Wenn ich ganz doll nervös bin (wie auch vor Präsentationen), dann wach ich manchmal nochmal auf und lasse die Meditation einfach nochmal laufen… So schlafe ich tief und völlig entspannt und mein Unterbewusstsein bekommt noch was richtig Gutes mit… Das klappt immer… Ich wünsche Dir schlafreiche entspannte Nächte und tolle Präsentationen… Ganz liebe Grüsse Andrea

  9. Danke liebe Martina, das sind sehr nützliche Tipps.
    🙂
    Ich bevorzuge im Bett eine Yogastellung, wenn ich nicht einschlafen kann. Die, die der Schlafstellung der Babys ähnelt, also Po in die Höhe und den Kopf an die Knie ziehen. Das sieht natürlich mit zunehmenden Alter nicht mehr so knackig aus, aber es hilft.
    *g*
    Meistens falle ich dann irgendwann seitlich weg und schlafe ein.

    Dir einen schönen Tag, alles Liebe,
    Heike
    🙂

  10. Danke dir für die vielen lieben Tipps, die du da zusammengetragen hast 🙂 Ich hatte lange Zeit ähnliche Probleme mit Ein- und Durchschlafen, genauso wie du es beschrieben hast! Da wird man leider oft unfreiwillig zur Nacheule und ist am Tag sehr oft nahe am Einschlafen…das zehrt richtig an den Nerven mit der Zeit! Gegen Nervosität und Unruhe nehme ich immer so Baldrian Hopfen Dragees und lüfte vor dem Schlafengehen mein Zimmer gut durch. Es hat sich außerdem gezeigt, dass auch Magnetfeldstörungen an meinen Schlafprobleme schuld waren. Elektrogeräte, Metallmöbel, Funkgeräte und der gleichen bringen das natürliche Magnetfeld nämlich durcheinander, was sich negativ auf den Schlaf auswirkt. Ich habe dann Plättchen von AlphaPrevent an meinem Bett angebracht, die das neutralisieren und schlafe jetzt wirklich schneller ein und besser durch. Dazu gab es in letzter Zeit auch einige Artikel in Zeitungen. Wenn dich das näher interessiert kannst du dich zum Beispiel hier schlau machen: http://diepresse.com/home/gesundheit/645553/Mit-Magnet-und-Schule-gegen-Schlafprobleme
    Das sind so meine Erfahrungswerte und Tipps die ich weitergeben kann! 😉 Ich wünsche dir/euch erholsame Nächte!

  11. Mein bestes Rezept ist eine Wanderung gefolgt von Saunieren. Da schlaf ich immer wie ein Baby ein 😉

  12. Pingback: Schlechter Schlaf macht krank – Schlaftipps-Video | Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s