Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Es wird WinTee(r)!

5 Kommentare

Foto: Cuba Gallery

Heute morgen bin ich aufgewacht und zack! auf einmal war es da. Dieses böse und hinterhältige Herbstkratzen im Hals. Diese Sorte von Kratzen, von der man genau weiß, wie das enden wird… nämlich gar nicht schön, sondern im Bett liegend mit Fieber und allem drum und dran. Ob ich mich wohl bei meiner Bloggerfreundin, Emily, angesteckt habe? 😉 Ich gehe jedenfalls in die Küche, öffne unseren fein sortierten Küchenschrank, um nach einer tollen Teesorte zu suchen, aber nein… alles leer. So ein Mist! Jetzt muss ich noch extra Tee besorgen und kann erst dann meinem Hals und meiner Psyche etwas Gutes tun!?

Die sonst so ruhige WellnessDame ist außer sich und erst recht, als der Schatz sich vor sie stellt und ganz locker meint: „Aber das Bisschen Tee bringt doch ohnehin nix!“ WIE BITTE??? Und schon geht es los mit meinem Vortrag… 😀

Mein Lieblingstee ist ja der Mate Tee. Einerseits schmeckt mir der extrem gut, weil er nicht so extrem, wie ein Schwarzer Tee schmeckt, andererseits ist der Mate Tee auch eine sehr gesunde und wohltuende Teesorte, die in der südamerikanischen Volksmedizin sogar magische Kräfte zugeschrieben werden. Hier wird Mate als

[…] Heilkraut u. a. bei Hungergefühl, körperlicher und geistiger Schwäche, Blutarmut, Arteriosklerose, Gicht und Entzündungen eingesetzt. (Quelle: Raimund Müller)

Tatsächlich wurden in den Mate-Blättern viele Vitamine und Mineralstoffe gefunden, wobei die Mineralstoffzusammensetzung große Ähnlichkeiten mit dem menschlichen Schweiß zeigt (vorallem Calcium, Magnesium und Kalium). Somit wird der Mate Tee zum besten natürlichen isotinischen Getränk, welches aber ganz sicher nicht nach Schweiß schmeckt… Versprochen! 😉

Und noch ein paar wichtige Mate – Facts:

  • Der Mate Tee besitzt eine hohe Menge an Carotinoiden, vor allem Beta Carotin, welches teilweise zu Vitamin A umgewandelt wird. (Wichtig für die Sehkraft, die Haut, Schleimhäute und das Immunsystem)
  • Das nicht umgewandelte Beta-Carotin unterstützt das Immunsystem und schützt als Antioxidant Zellen und Haut.
  • Der Anteil der zellschützenden Phenole ist beachtlich hoch, ebenso wie der Anteil von Rutin. Rutin gilt als wichtiger Herz Schutzstoff, ist blutdruckregulierend, wirkt gefäßabdichtend und verbessert die Sauerstoffversorgung des Körpers.

Hier habe ich auch ein Rezept für die Zubereitung des Mate Tees gefunden:

Achtung: Der Mate Tee hat auch eine anregende Wirkung. Diese erhält er durch das Matein, ein mildes Koffein, welches an Säuren gebunden und besonders langsam und gleichmäßig an den Körper abgegeben wird. Kindern würde ich diesen Tee deswegen (ebenso wie den Schwarzen Tee) nicht empfehlen!

Und das war noch längst nicht alles! Meine Ode an die verschiedensten Teesorten wird im Laufe des Winters fortgesetzt und auch mit Rezepten verfeinert! 🙂

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu “Es wird WinTee(r)!

  1. Oh nein oh nein!!! Ich war es aber nicht oder? Du Arme! Dann aber schnell ins Bett und Schonprogramm einlegen.
    Mir war überhaupt nicht bewußt, wie gesund der Mate-Tee ist. Danke dir wiedereinmal für die vielen tollen Informationen.

    Und jetzt wünsche ich dir eine gute Besserung und alles Liebe zur Nacht,

    Emily 🙂

    • Hihi… nein, ich denke das Halsweh habe ich mir woanders eingeholt. Es geht mir aber schon viiiieeeel besser! 🙂
      Danke für deinen lieben Kommentar!!! 😀
      Noch ein schönes Wochenende dir,
      Martina

  2. tee ist einfach eine super erfindung (von miraculix 😉 ) – wenn ich merke, dass ich krank werde, trink ich einfach 2 tage lang so viel tee wie ich runter bring. so 3-4 liter am tag kriegen jede erkältung in den griff und spülen den körper mal so richtig durch.
    übrigens: wenn du das nächste mal in bad schallerbach bist, kannst du dich jetzt an einen echten experten wenden: http://eurothermen.at/blog/?p=649

    • Oh, das ist aber ein guter Tipp, dankeschön!!!
      Da freue ich mich aber schon sehr auf diese 9 speziellen Teesorten… welche diese wohl sein mögen!? 🙂
      Lg und einen schönen Sonntag Abend noch,
      Martina

  3. Der Typ in dem Video ist ja lustig… Hahaha. Ich kannte bis jetzt nur „Club Mate“ diese Limo, die auch den Tee in sich hat. Das schmeckt mir super, aber das Original will ich auch gern mal ausprobieren. Weißt du wo man das in Wien trinken kann? Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s