Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Vinotherapie = … ???

5 Kommentare

Foto: ~Fussel~

Als ich gerade eben den Begriff „Vinotherapie“ gelesen habe, fand ich die Kombination von „Vino“ (also Wein) und „Therapie“ ein wenig seltsam. Nichtsdestotrotz, oder gerade deshalb habe ich mich weiter mit dieser Form der Therapie beschäftigt und bin auf Erstaunliches gestoßen.

Tatsächlich gibt es die Therapie mit Wein bereits seit einiger Zeit. Hippokrates nutzte die Wirkung des Weins, um Magenbeschwerden oder Fieber zu behandeln. Im Mittelalter wurde die Traube zur Hautpflege benutzt und in der Mitte der 1990-er Jahre wurde schließlich die Vinotherapie in die Wellness-Kultur eingeführt.

Bei dieser einzigartigen Form der Wein-Therapie geht es übrigens in erster Linie um den Traubenkern. Dieser enthält nämlich eine besonders hohe Menge anPolyphenol, welches vor allem in der Hautpflege eingesetzt wird, weil es weitaus wirksamer ist als Vitamin E. Außerdem hilft das Polyphenol angeblich auch bei Venen- und Herzkrankheiten.

Wertvolle Wirkstoffe sind auch in den Traubenschalen, Kernen, Blättern, Fruchtfleisch und Ranken enthalten. Diese machen die Trauben zu einer echten Waffe beim Anti-Aging. Die in den Trauben enthaltenen Polyphenole sind hochkonzentriert und gelten als die leistungsfähigsten Antioxidantien in der ganzen Pflanzenwelt. (www.kurenundwellness.tv)

Abseits der Hautpflege wird die Vinotherapie übrigens in Form von Speis und Trank angeboten. Rotwein stärkt die Gefäßwände und senkt somit das Herzinfarktrisiko. Allerdings nur in Maßen genossen. Frauen sollten mit Wein, bzw. generell Alkohol allerdings acht geben:Bereits ein moderater Genuss von einem Glas Wein am Abend erhöht das Krebsrisiko für Frauen um 6%. (www.focus.de)

Ich gehöre bestimmt nicht zu den Menschen, die des öfteren einen Schwipps haben, aber das eine oder andere Glas Wein gönne ich mir dennoch. Ich achte jedoch schon sehr darauf, dass es nicht jeden Abend ein Glässchen wird, sondern ich meinem Körper  zumindest 2-3 alkoholfreie Tage in der Woche gönne. 🙂

Beim Verzehr von Weintrauben versorgt man den Körper sehr schnell mit Energie (Traubenzucker). Wer den Körper zudem auch entschlacken und entgiften möchte, sollte vorwiegend die blauen Trauben verspeisen.

Was ich gerne einmal ausprobieren möchte: eine Traubenkernöl-Massage… das klingt einfach nur herrlich… *schmacht*…

So, jetzt aber ab zu meinem Schatz, der bereits im Wohnzimmer mit einem guten Glässchen…. Traubensaft…. auf mich wartet. 😉

Schönen Abend euch allen!

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Vinotherapie = … ???

  1. in vino veritas 😉

    die positive wirkung von wein, insbesondere in maßen ist lange bekannt. ist das nicht schön?

    dass regelmäßiger alkoholkonsum das brustkrebsrisiok erhöht weiß ich auch erst seit januar. alkohol schwächt das immunsystem. so trinke ich pro woche meine 2-3 gläschen rotwein, manchmal auch nicht und freue m ich, dass ich das darf 😆

    alles liebe und ich wünsche dir, dass du schon bald in den genuss einer traubenkernöl-massage kommst!

  2. brustkrebsrisiko und nicht – risiok 🙄

  3. Liebe Martina,

    ich bin da ganz bei euch. Ich genieße meinen Traubensaft ebenfalls gern, wie auch die Trauben. Wenn man den Vino in Maßen genießt, darf es doch etwas Positives haben 🙂

    Alles Liebe & einen schönen vinoseeligen Abend,

    Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s