Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Yogi Prahlad Jani

11 Kommentare

Nein, nein, ich schreibe heute nicht über ein indisches Gebet. Ich bin heute ein Bisschen populistischer unterwegs und berichte von einem Gespräch, das es in sich hatte. Gestern waren mein Mann, unsere zwei Kleinen und ich auf der Geburtstagsfeier meines Schwiegervaters. Er hatte auch einige ehemalige Schulkollegen und gute Freunde eingeladen und da es schon sehr spät und die Stimmung immer fröhlicher wurde, ergab sich folgendes Gespräch:

Frau von Ch.: „Habt ihr eigentlich schon von dem Inder gehört, der seit über 70 Jahren nichts gegessen und getrunken haben soll?“

Frau von Cl.: „Ja, das ist doch ein Wunder! Unvorstellbar, wie das funktionieren soll.“

Schwester von M.: „Ich glaube der schläft einfach den ganzen Tag.“

Frau von Ch.: „Hihi, ja und in der einen Minute in der er wach ist, geht er auf’s WC.“

*** In der Zwischenzeit in der Männderrunde (und ich muss gestehen, ich war als einzige Frau dort anzutreffen)***

Ch.: „Der Inder der seit über 70 Jahren nichts gegessen haben soll, ist ein Schwindler.“

R.: „Ja, das glaube ich auch und ich denke, das Rätsel auch schon gelöst zu haben.“

Cl.: „Wirklich, wie das denn?“

R.: „Naja, es gibt doch so eine Yoga-Technik in der man lernt, die untere Darmhälfte zu aktivieren und damit einzusaugen.“

Cl.: „Du meinst also, er nimmt seine Nahrung auf anderem Wege ein?“

B.: „Ja, aber was ist denn mit der Photosynthese? Ich dachte, er wäre ein Lichtmensch?“

R.: „Jaja, alles der Reihe nach. Also, mit acht Jahren hat er etwas ganz furchtbares gegessen und weil er komplett grün angelaufen ist, hat sich sein Körper so schnell daran angepasst, dass er ab dem Moment photosynthetisch Energie erzeugen kann, allerdings nicht genug, um zu überleben. Die erlernte Yoga-Technik unterstützt ihn also.“

So… und ab dem Moment wurde alles nur noch absurder, die Vermutungen hätte man eigentlich auch als Science-Fiction Roman verfilmen können. Ich habe all dem andächtig gelauscht, mich herzlich amüsiert und viele Tränen gelacht. 😀

Aber jetzt im Ernst: Was haltet ihr von Prahlad Jani? Hat er tatsächlich 70 Jahre lang nichts gegessen? Ist er wirklich ein medizinisches Wunder? Hat jemand gehört, wie die Untersuchungen ausgegangen sind? Ich konnte diesbezüglich leider nichts finden und ich würde es nur zu gerne wissen.

Einen schönen und appetitlichen Sonntag euch allen! 😉

Bookmark and Share

Advertisements

11 Kommentare zu “Yogi Prahlad Jani

  1. 70 Jahre? Also, ich verschreibe mich ja hin und wieder auch dem Heilfasten. Ich weiß, dass der Mensch das wirklich lang durchhalten kann. Er muss viel Flüssigkeit zu sich nehmen und da ist der Punkt. Wenn er alles feinstofflich zubereitet zu sich genommen hat: Suppen, Brei und was weiß ich, halte ich es für denkbar. Alles andere eher nicht.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Emily

    • Das Unfassbarste an der ganzen Sache ist, dass der Yogi angeblich auch nie das WC benützt. (Eigentlich logisch, wenn er nie Flüssigkeit zu sich nimmt) Im Grunde kann ich diese Geschichte auch nicht wirklich glauben, aber wenn sie doch stimmen würde, wäre es eine Sensation! 🙂

      Dir auch einen schönen Sonntag!
      Alles Liebe,
      Martina

  2. Ich denke halt, dass der menschliche Organismus nun einmal sein Leben führt und da gehört 1 und 1 zusammen oder?

    • Da gebe ich dir jeden Fall recht. Wie gesagt, es ist total unlogisch und ich kann diese Geschichte vernunftmäßig auch überhaupt nicht erfassen. Aber interessieren würde es mich doch, wie das Ganze ausgegangen ist und ob es spezielle Ergebnisse gab… 😉

  3. das weiß ich beim besten willen nicht! ich war mal ne weile in indien, auf selbstfindungssuche und so 😉 und da habe ich jede menge scharlatane getroffen aber auch die eine oder andere große überraschung und spirituelle und nicht weiter erklärbare erfahrungen gemacht.

    haha, da hast du aber einen lustigen abend gehabt 😉

    liebe grüße, katerwolf

  4. Ja, ein lustiger Abend war es auf alle Fälle! 🙂
    Wow, du warst in Indien? Das klingt extrem spannend. Das ist eines der Reiseziele die mich immer schon gereizt haben, bis jetzt habe ich mich aber noch nicht getraut… *feigbin* 😉

    Liebe Grüße, Martina

  5. Indien würd mich auch reizen, allerdings nicht wegen irgendwelchen Gurus etc… 😉
    Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob das so stimmt. Kann mir das absolut nicht vorstellen. Aber wie soll man das auch in einem Land wie Indien wirklich nachprüfen können, ob der nicht heimlich, wenn alle schlafen, mal aufs Klo und zum Kühlschrank schleicht? 😉

  6. Pingback: Es werde Licht « Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

  7. In meinen Augen ist der Mann ein Betrüger. Das ist eine ganz naheliegende Erklärung, denn er scheint sich von dem Rummel um seine Person zu finanzieren. Die Fäden scheint sein Bruder zu ziehen.

    Ohne Nahrung hat noch nie jemand überlebt. Unsere Haare wachsen um einen cm im Monat, wir geben ständig Wasser über die Haut ab, und atmen meht Kohlenstoff aus als wir einatmen (das alleine sind im Monat 8 Kilo).

    Bei Esowatch zeigen sie die Blutwerte von einem Test, da sieht man dass da was nicht mit rechten Dingen zugeht:

    http://esowatch.com/ge/index.php?title=Prahlad_Jani

    • Das klingt alles ganz logisch, allerdings frage ich mich, was dieser Yogi denn mit Geld macht? Irgendwie wirkt er nicht besonders geldgierig, eher ein Bisschen apathisch und weltfremd.
      Bezüglich der Blutwerte… in P.A. Straubingers Film „Am Anfang steht das Licht“ sind gegen Ende Ergebnisse der Studie gezeigt worden, die mich sehr verblüfft haben. Einerseits befand sich teilweise Harn in Prahlad Janis Blase, und andererseits war dieser Harn je nach Tageszeit wieder etwas weniger geworden, ohne dass dieser die Möglichkeit gehabt hätte, ihn auszuscheiden. Schon seltsam…
      Also… ich habe in dieser Diskussion keinen fixen Standpunkt und bin vom Wesen her generell eher skeptisch gegenüber solch „Wunder“, allerdings würde ich es auch nicht komplett ausschließen. P.A. Straubinger hat mich mit seinem Film schon ziemlich überzeugt, dass es da vielleicht mehr geben könnte, als wir uns vorstellen können… 😉

      Liebe Grüße, Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s