Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Wenn Augen in die Schule gehen

Ein Kommentar

Foto: rikk_dn

Mein Mann ist Brillenträger und das seit seinem 16. Lebensjahr. Die Dioptrienanzahl steigt seitdem stetig und mittlerweile ist es schon ziemlich schlimm mit seiner Kurzsichtigkeit. Er sieht mich ohne Brille nicht mehr, wenn ich nur ein paar Meter von ihm entfernt bin.

Einerseits ist das natürlich ganz witzig für mich und mein Schatz musste schon den einen oder anderen Witz über sich ergehen lassen. Andrerseits mache ich mir ein Bisschen Sorgen. Immerhin ist mein Mann erst in seinen Mitt-Dreißigern und trägt jedes Jahr eine neue Brille mit stärkerer Dioptrienanzahl. Mittlerweile ist er schon bei 4 Dioptrien angelangt…

Vor einiger Zeit hat mein Mann sich meine Bedenken zu Herzen genommen und einen zweiten Augenarzt konsultiert. Dieser hat ihm von einer sogenannten „Augenschule“ erzählt, ihm einen Buchtitel empfohlen und meinem Mann vorgeschwärmt, dass man mithilfe einiger Übungen zumindest die Dioptrienanzahl halten kann. Viele Patienten schwören auf diese Augenschule, Augenärzte normalerweise weniger, habe ich nachgelesen. Da hatte mein Mann mit seinem Arzt wohl einfach Glück.

Das wichtigste Prinzip der Augenschule lautet, dass man den Sehmuskel trainieren kann, genauso wie Bauch-, Rücken-, oder anderen Muskel des menschlichen Körpers. Trainiert man mithilfe der Augenschule, ist das erste Ziel nicht direkt die Abschaffung der Brille, sondern Entspannung der Augen, bewusste Wahrnehmung und eine Harmonisierung der Blickbewegungen. (Quelle: Schrot & Korn, Ausgabe: Juni 2009)

Ich habe ein recht interessantes Interview mit dem Autor des Buchs „Augenschule“ auf YouTube gefunden. Wolfgang Hätscher-Rosenbauer erklärt hier seinen Weg zum Sehtraining. Die Tonqualität ist zwar berauschend, aber der Inhalt doch recht spannend und das Vogelgezwitschere im Hintergrund wirkt auch sehr entspannend… 😉

Ich bin auf alle Fälle schon sehr neugierig, wie sich die vielen Sehübungen auf die Sehkraft meines Mannes auswirkt. Vielleicht hat jemand von euch die Augenschule schon ausprobiert und Erfahrungen gesammelt?!?

Alles Liebe,

Martina

Bookmark and Share

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Wenn Augen in die Schule gehen

  1. Finde ich sehr interessant… Ich bin auch kurzsichtig, mittlerweile stehen meine Augen bei 3,5 und 3,25 dioptrien und es wird immer schlechter. Ich hab schon überlegt ob ich sie lasern lasse, das ist zwar sehr teuer aber man hat dann halt seine Ruhe. Andererseits bin ich so ein riesen Feigling, dass ich das wahrscheinlich niemals in echt durchziehen könnte… 🙂 So ein Training der Augen wäre dann zumindest für mich eine Alternative. Noch blinder will ich nämlich nicht werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s