Gesundheit, Wellness & Thermen Blog

Fit durch's Leben

Vunkuwa ≠ Vuvuzela

Ein Kommentar

Foto: vuvuzelas

Grrr… ich bin grantig!!! Eigentlich bin ich ja ein sehr sanftmütiger Mensch und nicht sehr leicht zu ärgern, aber gestern kam meine wilde, Fußball fanatische Bestie in mir zum Vorschein. Vielleicht mache ich mich jetzt ein Bisschen unbeliebt, aber ich muss gestehen, ich habe mit meinem Mann über den Ausgang des gestrigen WM Spiels gewettet und beinhart verloren… 😦

Aber wer hätte denn gedacht, dass die Argentinier derart verlieren werden…??? Ich jedenfalls nicht und so war ich zu Anfang noch exrem euphorisch, bin wild hin und her gehüpft, habe groß aufgekocht und habe mit meinem Schatz genüsslich ein Mango Lassi geschlürft.

Weshalb ich mich jedenfalls so sehr ärgere: Der Wetteinsatz war ziemlich hoch! Im Nachhinein, viel zu hoch, wenn ihr mich fragt… Wir haben nämlich vereinbart, dass der Gewinner eine afrikanische Ganzkörpermassage bekommt,  nämlich eine Vunkuwa Massage!!! Passend zur WM. 🙂

Die Vunkuwa Massage wurde nämlich von Carol Mathebula aus dem Stamm der Sotho (Südafrika) erfunden und unterscheidet sich von anderen Massagen vor allem darin, dass sie nicht nur entspannend, sondern vor allem kräftig ist und energetisierend wirken soll.

Vor etwa einer Stunde kam mein Mann übrigens von seiner Massage im Eurothermenresort Bad Schallerbach nach Hause (er konnte es einfach nicht erwarten und wollte mich außerdem ärgern)… Sein Bericht fiel recht interessant aus: „Die Rezeptionistin hat mich recht mitleidig aber mit einem leichten Lächeln angeschaut. Sie hat mir auch gleich den Namen meines Masseurs genannt: Karl.“

Karl scheint ein ziemlicher Brocken gewesen zu sein, denn mein Mann war von seiner Erscheinung extrem beeindruckt. „Ich habe noch leise gehofft, dass er nicht „mein“ Karl wird, sondern der Masseur von jemand anders…“ Es war allerdings genau SEIN Karl und Karl hatte viel Kraft… hehe… 😉

Mein Mann wirkt zwar schon sehr entspannt, aber er hat gemeint, dass die Massage wohl nichts für meine zarten Knochen gewesen wäre. Er hat mir die Massage als sehr kräftig beschrieben, man wird so richtig durchgeknetet. Eine Massage also, für wahre Männer. 😉

Ich habe ihm nochmals zu seinem Sieg gratuliert und schmunzle nun doch wieder. Vielleicht war der Sieg der Deutschen ja doch nicht sooo verdreht, mein Mann war schon der richtige Kandidat für den Gewinn. Auch er ist ganz seelig und wirkt mittlerweile extrem entspannt (ich kann ihn sogar leise schnarchen hören). 😀

Bookmark and Share

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Vunkuwa ≠ Vuvuzela

  1. Also diese Vuvuzelas bei der WM gehn mir auch dezent am Nerv. Bin ich froh, das man die auf Sky einfach wegblenden kann – hehe.
    Vunkuwa klingt interessant und nach so ner richtig schönen Männer-Massage.
    Muss ich glaub ich mal probieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s